Hauptinhalt

Filter
  • Spiel der Zweiten gegen Obergeis/Untergeis II fällt aus...

    Grund: Nichtantritt des Gastes!

  • Jahreshauptversammlung FC Gilfershausen...

     

  • Fahrrad wieder da....

    Das Anfang Dezember an der Großsporthalle entwendete Bike wurde durch unsere Polizei auf dem Gelände eines Marktes in Bebra sichergestellt und dem Besitzer übergeben.

    Vielen Dank an Alle!

  • Schöne Feiertage...

    wünscht die FSG Bebra allen Freunden!

     

     

  • Helft mit...

    Am Donnerstag den 8. Dezember gegen 20:00 Uhr wurde an der Großsporthalle in Bebra, Kerschensteinerstraße, während des B-Juniorentraining u. a. ein hochwertiges Mountainbike der Marke Haibike entwendet. Das Rad war abgesschlossen.

    Über sachdienliche Hinweise zu dem neuen Besitzer wären wir Euch sehr dankbar. Hinweise werden vertraulich behandelt. Nutz dazu das Formular unten: 

    {BreezingForms : Kontakt,1, 0,}

     

     

  • Spielabsetzung...

    Beide Spiele für heute wurden soeben wegen Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt!

  • Der aktuelle Vorbereitungsplan Update 4...

     

  • Keine Spiele am Sonntag...

    Die für Sonntag geplanten Heimspiele fallen wegen Unbespielbarkeit der Plätze aus!

  • JHV FC Gilfershausen

  • Vorbereitung 2016 (update 4)...

  • Tip!

  • Termine

    Samstag, 09.01.2016, 14:00 Uhr

    Winterwanderung FV und FSG Bebra mit Start und Ziel an der Biberkampfbahn

    Samstag/Sonntag, 16./17.01.2015, ab 13:00 Uhr

    Teilnahme an der Futsal-Hallenkreismeisterschaft in der Großsporthalle Bebra

    Sonntag, 17.01.2016, 

    Winterwanderung SC Asmushausen

    Freitag, 22.01.2016, 18:30 Uhr

    Wintervergnügen FV und FSG Bebra im Hotel Röse

     

  • Alle Jahre wieder...

  • Spielausfall

    Das für heute geplante Spiel der ersten Mannschaft gegen Soisdorf fällt wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus!

  • Achtung!

    Das für heute Samstag geplante Spiel der zweiten Mannschaft gegen Mecklar/M./R. fällt wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus!

  • Spielplanänderung für morgen:

    Das Spiel der Ersten morgen gegen SVA Bad Hersfeld II wurde auf 18:15 Uhr verlegt!

    Die Spiele der B-Liga morgen wurden alle abgesetzt!

  • Aktion von unserem Partner...

  • Trainingslager in Asmushausen

  • Teilnehmer gesucht...

  • Hier der Vorbereitungsplan (update 11)...

  • Nach der Saison ist vor der Saison....

    Lockerer Trainingsauftakt am Freitag den 19. Juni ab 18:00 Uhr auf der Biberkampfbahn.

    Die Vorbereitungspläne werden so schnell wie möglich hier veröffentlicht!

  • 2 Siege zu Null zum Schluß...

    FSG Bebra - SVA II 2:0 (2:0)
    Die Bebraner verbesserten sich durch diesen verdienten Heimsieg auf Platz sieben. Sie hatten die besseren Chancen im Vergleich zu ihrem Gast. „Zum Abschluss hat meine Mannschaft noch einmal eine relativ gute Leistung abgeliefert“, freute sich FSG-Trainer Wolfgang Poweleit. Tore: 1:0 Hendrik Becker (9.), 2:0 Nicolai Eichhorn (17.).

    Es spielten: Patrick Jahn, Marcel Woche, Thomas Eisel, Daniel Kaufmann, Hendrick Becker, Manuel Schmidt, Sebastian Nölke, Rene Baber, Nikolai Eichhorn, Lulzim Mustafi, Niklas Engel, Tim Klöpfel, Christoph Reyer, Benedikt Jaschinski.

    FSG Bebra II - Dittlofrod/Körnbach II 4:0 (4:0)

    Da die Bebraner einen Sieg brauchten und auf einen Punktverlust von der SG Wildeck hofften, stellten sie die Weichen früh auf Erfolg. Bereits nach zehn Minuten stand der Sieger dieses Spiels fest. In der zweiten Halbzeit stellten beide Teams das Fußballspielen weitgehend ein. Die Gäste müssen nun in der Relegation bestehen, um in der Liga zu bleiben. Tore: 1:0, 2:0 Mohamud (2., 8.), 3:0 Sennhenn (9.), 4:0 T. Berge (35.).

    Es spielten: Robin Stein, Tobias Berge, Oliver Eller, Michal Kara, Kevin Bechstein, Julian Wenderoth, , Stefan Löffler, Hendrik Larson, Andreas Eisel, Omar Bile Mohamud, Tobias Lecke, Maher Mahmud, Florian Meux. Quelle HNA vom 1. Juni

  • Einladung zur Saisonabschlussfeier...

    Die FSG Bebra läd alle Aktiven, Sponsoren, Schiedsrichter und Fans zur Saisonabschlussfeier am Samstag den 30. Mai nach den letzten Spielen der beiden Mannschaften ein. Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt!

  • 1. mit Pünktchen, 2 weiter oben dabei...

    SV Heenes - FSG Bebra 2:2 (1:1)

    Die Heeneser sind wieder auf den vorletzten Platz abgerutscht. Der Gastgeber versäumte es, das 2:0 nachzulegen. Die Folge: Die Bebraner kamen stärker auf, Daniel Kaufmann und Nicolai Eichhorn drehten mit ihren Treffern das Spiel. Die Heeneser Elf warf auch in Unterzahl alles nach vorne, doch es reichte nur noch zu Arnold Gildenbergers Ausgleich. Tore: 1:0 Kirsch (14.), 1:1 Kaufmann (45.), 1:2 Eichhorn (65.), 2:2 Gildenberger (80.); Gelb-Rot: Acikel (Heenes, 70.).

    Es spielten: Patrick Jahn, Marcel Woche, Thomas Eisel, Daniel Kaufmann, Hendrick Becker, Manuel Schmidt, Sebastian Nölke, Benedikt Jaschinski, Rene Baber, Nikolai Eichhorn, Lulzim Mustafi, Deniz Kesebir, Tim Klöpfel, Christoph Reyer.

    SV Heenes II - FSG Bebra II 0:2 (0:0)

    In Heenes verlief die erste Halbzeit ausgeglichen. Dann ließ beim Gastgeber die Kraft nach. Die nun stärkeren Bebraner setzen sich dank Larsons Doppelpack verdient durch. Tore: 0:1 Larson (68.), 0:2 Larson (89.).

    Es spielten: Robin Stein, Tobias Berge, Oliver Eller, Michal Kara, Kevin Bechstein, Julian Wenderoth, Maher Mahmud, Guhlam Mohammadi, Hendrik Larson, Tomasz Kara, Andreas Eisel, Tobias Lecke, Omar Bile Mohamud, Florian Meux. Quelle HNA vom 26. Mai

     

     

  • HFV besucht FSG Bebra im Rahmen des Vereinsdialogs...

     BEBRA. Der Masterplan des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), hervorgegangen aus dem 2. Fußball-Amateur-Kongress 2012 in Kassel, bescherte dem FV Bebra vor Wochenfrist hohen Besuch. Der Präsident des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV), Rolf Hocke, HFV-Geschäftsführer Gerhard Hilgers und der Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Matthias Gast, waren gekommen, um sich vor Ort im Rahmen eines sogenannten Vereinsdialogs, der im Bereich Kommunikation ein Teil des DFB-Masterplans ist, über die Sorgen und Nöte, speziell im Amateurfußball, zu informieren.

  • Erste weiter im freien Fall, Zweite gewinnt...

    SG Schenklengsfeld/Rot./Wipp. - FSG Bebra 2:1 (2:0)

    Bild von Friedhelm Eyert
    Durch ihren zweiten Sieg in Folge verbesserte sich die SG auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Die erste Hälfte ging klar an sie, den zweiten Abschnitt bestimmten die Bebraner. Durch Konter besaß der Gastgeber noch Chancen, um zu erhöhen. Tore: 1:0 Tobias Reinhardt (7.), 2:0 Markus Pitton (44., FE), 2:1 Daniel Kaufmann 57.).

  • Die Luft ist raus...

    FSG Bebra - SG Sorga/Kathus 3:6 (1:2)

    Daniel Kaufmann trifft zum 3:3

  • Wahl zeigt wie man Tore erzielt....

    SG Wildeck II - FSG Bebra II 1:1 (1:0)

    Er traf vom Mittelkreis: Dirk Wahl

    In einem ausgeglichenen, schnellen und spannenden Spiel legte die SG Wildeck II in der 16. Minute vor - Nico Bornschier erzielte das 1:0. Danach ergaben sich für beide Mannschaften zahlreiche Tormöglichkeiten.

  • FSG Bebra schnuppert am Remis, unterliegt aber am Ende im Derby mit 1:3...

    SG Wildeck - FSG Bebra 3:1 (1:0)

    Wildecker in zweiter Hälfte in Not



    Richelsdorf. In der Fußball- Kreisoberliga gewann die SG Wildeck gegen die FSG Bebra mit 3:1 (1:0). Das AltkreisDerby begann schleppend. Kein Team konnte zunächst Akzente setzen. Lange Pässe landeten immer wieder in den gegnerischen Abwehrreihen.

  • Einladung...

  • Wieder nichts zu holen gegen Ufhausen...

    FSG Bebra - TSV Ufhausen 3:4 (1:2)

    Durch zehn Punkte aus seinen letzten vier Spielen hat sich der TSV auf einen Nichtabstiegsplatz vorgearbeitet. Auch beim torreichen Duell auf der Biberkampfbahn überzeugte er durch sein schnelles Spiel nach vorn. Die FSG wirkte arg zerfahren. Tore: 1:0 Hendrik Becker (12.), 1:1 André Juling (16.), 1:2 Sascha Ruch (23.), 2:2 Benedikt Jaschinski (46., FE), 2:3 Marcel Kiel (54.), 3:3 Benedikt Jaschinski (79., FE), 3:4 André Juling (81., FE). Quelle HNA

    Es spielten: Robin Stein, Christoph Reyer, Marcel Woche, Patrik Schneider, Thomas Eisel, Daniel Kaufmann,  Hendrick Becker, Manuel Schmidt, Sebastian Nölke, Benedikt Jaschinski, Niklas Engel, Rene Baber, Tobias Berge, Demir Kesebir.

  • Ein Tor wie von Basler...

    FSG Bebra - SG Rotenburg/Lispenhausen 2:1 (1:1)

    Fußball-Kreisoberliga: Bene Jaschinski verwandelt Ecke zum Bebraer 2:1-Derbysieg

    Auf gleicher Höhe: FSG Bebras René Baber (schwarz-weißes Trikot) kämpft hier mit Niklas Richter von der SG Rotenburg/Lispenhausen verbissen um den Ball. Foto: Ziermann

    Bebra. Benedikt Jaschinski reckte ungläubig beide Arme in die Höhe, fast alle seiner Teamkollegen stürmten wie entfesselt auf ihn zu: Der Kapitän der Kreisoberliga-Fußballer der FSG Bebra hatte gerade den 2:1-Siegtreffer im Derby gegen die SG Rotenburg/Lispenhausen erzielt - und zwar in bester Mario-Basler-Manier mit direkt verwandelter Ecke.

  • Zweite verliert...

    FSG Bebra II - ESV Hönebach II 1:2 (1:0)

    Einen guten Start erwischte die FSG Bebra. Folgerichtig ging sie in Führung. Nach der Pause fehltees aber an Konzentration sowie an Erfahrung. Routiniert drehten die Hönebacher das Spiel.Tore: 1:0 Andreas Eisel  (39.), 1:1 Wieschollek (50., Foulelfmeter), 1:2 Wieschollek (65.). Quelle HNA vom 13. April

    Es spielten: Tobias Berge, Stefan Löffler, Fabian Claus, Kevin Bechstein, Michal Kara, Oliver Eller, Björn Sennhenn, Christoph Reyer, Hendrik Larson, Andreas Eisel, Omar Bile Mohamud, Alexander Claus, Michael Aydin, Maher Mahmud.

     

  • Fußball-Kreisoberliga: Bebraner schenken ihrem Gast aus Hönebach tüchtig ein...

    Kaufmann eröffnet Schützenfest

    Er begann den Torreigen mit einem Doppelpack: Daniel Kaufmann, hier gegen Hönebachs Manuel Noll am Ball. Rechts Bebras Marcel Woche. Foto: Walger

  • Information...

    Nächstes Training am Di. und Fr. in der kommenden Woche ab 18:45 Uhr auf der Biberkampfbahn!

    Die FSG Bebra wünscht allen schöne Feiertage!

  • Die Spiele vom Wochenende...

    SC Soisdorf - FSG Bebra 1:6 (0:3). Nach dem 0:1, Bebras erstem Torschuss nach nur zwei Minuten, ging bei Soisdorf nichts mehr; vor allem die Ordnung ging verloren. Die FSG hatte fortan leichtes Spiel.

    Der Gastgeber bäumte sich in Hälfte zwei nochmals auf, Bebras Sieg geht aber auch in der Höhe in Ordnung. Soisdorfs Jochen Hohmann brach sich das Nasenbein und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Tore: 0:1 Benedikt Jaschinski (21., FE), 0:2 Niklas Engel (32.), 0:3 Sebastian Nölke (44.), 1:3 Frank Hohmann (59.), 1:4 Manuel Schmidt (75.), 1:5 Niklas Engel (80.), 1:6 Manuel Schmidt (90.). Quelle HNA vom 30. März (mangelhafte Berichterstattung korrigiert durch admin)

  • FSG geht leer aus...

    BEBRA. Für Fußball-Kreisoberligist FSG Bebra war gegen die SG Haunetal mindestens der Gewinn eines Punktes möglich. Denn der hoch gehandelte Gegner war im Grunde nicht besser in einem Spiel, das bei eisigen Temperaturen niemanden erwärmte.

    FSG Bebra - SG Haunetal 0:2 (0:0). Über weite Strecken prägte Geplänkel im Mittelfeld diese Partie. Torszenen blieben Mangelware. Kurz vor der Halbzeit gab es den ersten Aufreger, als der Schiri einem Treffer von Bebras Manuel Schmidt wegen angeblicher Abseitsstellung die Anerkennung verweigerte. Auf der Gegenseite verhinderte FSG-Keeper Patrick Jahn gegen Daniel Fohr einen Treffer. Aus stark abseitsverdächtiger Position ging der Gast dann durch Fohr doch in ‘Führung (63.). Als Bebras Hendrik Becker aus 20 Metern abzog,lag der Ausgleich in der Luft, doch SG-Schlussmann Hendrik Ruppel parierte glänzend. Für die Entscheidung sorgte schließlich in vorletzter Minute Fabian Fleck. Tore: 0:1 Daniel Fohr (63.), Fabian Fleck (89.). Quelle HNA vom 23. März

  • Ergebnisse vom Wochenende...

    SG Aulatal - FSG Bebra 1:0 (0:0).

    „Das ist eine richtig ärgerliche Niederlage“, sagte FSG Bebras Trainer Wolfgang Poweleit. Denn seine Mannschaft hatte viele Dinge richtig gemacht. Sie bot dem neuen Spitzenreiter wenig Raum,um sein gefährliches Offensivspiel umzusetzen. Entsprechend selten gerieten die Gäste wirklich in Bedrängnis. Und hätten sie ihre Kontergelegenheiten besser ausgespielt, dann hätten sie sogar in Führung gehen können.So aber gerieten sie in der 68. Minute unglücklich in Rückstand. Nach Patrik Schneiders Grätsche prallte der Ball vom Gegner vor die Füße von Bogdan Cojocaru, und der lochte ein. Damit wurde es nichts mit dem eigentlich verdienten Lohn für diese kämpferisch starke Leistung der FSG. Tor: 1:0 Bogdan Cojocaru (68.).

  • Beide Spiele heute gegen Rotenburg/Lispenhausen fallen aus!

    .

  • Einladung zum Schlachteessen...

    Die FSG Bebra läd alle Sponsoren, Aktiven und Fans am Samstag den 28. Februar ab 15:30 Uhr in das Sporthaus auf der Biberkampfbahn zum Schlachteessen ein.

     

  • Dreierpack von Patrick Jahn...

    SG Heinebach/Osterbach II - FSG Bebra II 3:3 (0:1)

    Er weiss wo das Tor steht: Patrick Jahn

     

  • Rosenmontag im Sporthaus Gilfershausen...

  • Vorbereitung Rückrunde 2015...

  • Neu im Team...

    sind die folgenden Winterneuzugänge:

    Michal Kara (SG Breitenbach)

    Mahmud Maher (Somalia)

    Mohamud Bile Omar (Somalia)

    Julian Wenderoth (ESV Ronshausen)

    Rüdiger Sennhenn (TSV Ulfegrund)

    Patrick Ecke (SV Türkgücü Kassel)

    Abgänge: keiner

    Wir begrüssen die neuen Spieler in unserer Spielgemeinschaft und wünschen viel Spaß und Erfolg!

     

  • Winterwanderung beim SCA...

  • Aus bei den Hallenkreismeisterschaften...

    1

    15:30

    SG Heinebach/O.

    -

    SG Ausbach/F/M

    2:1

    2

    15:41

    TSV Herfa

    -

    SV Niederjossa

    2:2

    3

    15:52

    SG Ausbach/F/M

    -

    FSG Bebra

    1:2

    4

    16:03

    SV Niederjossa

    -

    SG Heinebach/O.

    1:0

    5

    16:14

    FSG Bebra

    -

    TSV Herfa

    1:2

    6

    16:25

    SG Ausbach/F/M

    -

    SV Niederjossa

    1:1

    7

    16:36

    FSG Bebra

    -

    SG Heinebach/O.

    2:0

    8

    16:47

    TSV Herfa

    -

    SG Ausbach/F/M

    3:1

    9

    16:58

    SV Niederjossa

    -

    FSG Bebra

    2:0

     

    10

    17:09

    SG Heinebach/O.

    -

    TSV Herfa

    0:2

    1.

    Herfa

    4

    9:4

    10

    2.

    Niederjossa

    4

    6:3

    8

    3.

    FSG Bebra

    4

    5:5

    6

    4.

    Heinebach/Osterbach

    4

    2:6

    3

    5.

    Ausbach/Friedewald/Motzfeld

    4

    4:8

    1

  • Hallenkreismeisterschaft Vorunde...

    für uns am 11. Januar 2015 gegen folgende Mannschaften:

  • Noch Startplätze frei für Fussballschule des Bundesligisten Mainz 05...

    © 1. FSV Mainz 05

    Nach einem Jahr Pause findet vom 14.05. bis zum 16.05. 2015 das 6te Fussballcamp auf der Biberkampfbahn, diesmal in Kooperation mit dem Bundesligisten 1. FSV Mainz 05, statt.

  • Schiedsrichter Tobias Lecke steigt in die Gruppenliga auf

    Hersfeld (oz/rg) - Auf einen erfolgreichen Jahresabschluss kann die Schiedsrichtervereinigung Hersfeld-Rotenburg blicken: Zum Jahresabschluss kann ein weiterer Aufsteiger in die Gruppenliga vermeldet werden. Der 18-jährige Tobias Lecke schaffte über den U21-Förderkader den vorzeitigen Sprung von der Kreisoberliga in die Gruppenliga.

    Mit Tobias Lecke (2. v. links) freuen sich KLW Karsten Vollmar, KSO Kurt Apel und BfÖ Andreas Börner (von rechts) Foto: BfÖ

  • Es wird Zeit für die Winterpause

    FSG kann ihre vielen Ausfälle nicht auffangen
    ROTENBURG. Chancenlos war die erneut stark ersatzgeschwächte FSG Bebra bei ihrem Auswärtsauftritt in der Fußball-Kreisoberliga. SG Eiterfeld/Leimbach - FSG Bebra 5:0 (2:0). 13 Punkte hat das SG-Team um seinen Spielertrainer Florian Roth aus den vergangenen fünf Spielen geholt. Der Lohn: der Sprung auf Rang sechs. Johannes Hohmann stellte gestern mit seinem 3:0 die Weichen - allerdings gegen einen Gegner aus Bebra, der personell auf dem Zahnfleisch geht.

  • Werde Schiedsrichter bei der FSG Bebra...

    Wie in jedem Jahr bietet die Schiedsrichtervereiningung Hersfeld/Rotenburg auch für 2015 wieder einen Neulingslehrgang an. Die Lehrgänge finden im Sporthaus Kathus statt.

    Jeder Verein muss eine bestimmte Anzahl Schiedsrichter stellen. Jeweils für jede Seniorenmannschaft und jede Jugendabteilung einen Schiedsrichter. Bei uns wären das also drei. Auch wenn wir mit unseren Schiedsrichtern Helmuth Schmidt, Tobias Lecke, Norman Nieborowsky, Tim Hollstein, Justin Stöwer, Marco Reimer, Marian Wahl, Max Eichorn, Michael Aydin und Florian Rabe voll im Soll sind wollen wir den Interessierten unsere Unterstützung anbieten. Falls Ihr Interesse habt könnt Ihr Euch bei den Vorsitzenden Dirk Wahl (Bebra, 06622-44671), Alexander Kerst (Asmushausen, 06622-919791) und Hartmut Kersch (Gilfershausen, 06622-9329296) melden.

  • Waldhessen WM in der Halle...

  • Erste weiter im Soll...

    SV Steinbach II - FSG Bebra 0:1 (0:1)

    Manuel Schmidt erzielte das 0:1

  • Spielausfall!

    Das Spiel der Zweiten gegen Weiterode fällt aus!

    Grund: Unbespielbarkeit des Platzes.

  • Zweite nun Dritter...

    FSG Bebra II - SG Obergeis/Untergeis II 4:0 (1:0)

  • Tore satt beim Spiel der Zweiten...

     

    FSG Bebra II - SG Schenklengsfeld/Rotensee/Wippershain II 6:4 (2:3)

    Vom Torhüter zum Torjäger: Patrick Jahn trifft doppelt

  • Klare Sache gegen den Aufsteiger...

    FSG Bebra - SG Schenklengsfeld/Rotensee/Wippershain 4:0 (2:0).

    Manuel Schmidt trifft zum 3:0

  • 1. Aufgabe gelöst...

    FSG Bebra - SG Dittlofrod/Körnbach 3:0 (2:0)

  • Wieder nur ein Punkt...

    SG Sorga/Kathus - FSG Bebra 2:2 (0:0)

    Ihre Treffer sicherten einen Punkt: Manuel Schmidt und Hendrik Becker

  • FSG-Reserve feiert ein Schützenfest...

    FSG Bebra II – SG Wildeck II 6:0 (3:0)

    Die Beiden wirbelten in der Wildecker Defensive: Patrick Jahn (2 Tore) und Nico Eichhorn (3 Tore)

  • FSG Bebra schon vor dem Wechsel aller Chancen beraubt...

    FSG Bebra - SG Wildeck 1:5 (0:4)

  • Zweite verdient sich stark ersatzgeschwächt einen Punkt...

    TSV Ufhausen II- FSG Bebra II 2:2 (1:1)

    Er hielt die Defensive zusammen: FSG Vors. Dirk Wahl

  • 1 Punkt aus Ufhausen...

    TSV Ufhausen - FSG Bebra 2:2 (1:1)

    Sein Treffer sicherte den Punkt: Lulzim Mustafi

  • Erste mit Pech, Zweite überzeugt...

    Fußball-Kreisoberliga: ESV Hönebach ringt FSG Bebra mit 5:3 (3:1) nieder

    Ein packendes Derby

    Es war richtig was los auf dem Rasen: Hier bringt FSG-Torschütze Daniel Kaufmann die Kugel im Sprung unter Kontrolle. Manuel Noll (dahinter) schaut interessiert zu, Marcel Mohr (rechts) läuft ins Leere. Foto: Walger

  • Zweite verschenkt zwei Punkte...

    FSG Bebra II - VfL Philippsthal II 3:3 (0:2)

    Stefan Löffler trifft zum 1:2 Anschlusstreffer

  • Fußball-Kreisoberliga: FSG Bebra steckt Unterzahl weg und bezwingt Soisdorfer 3:1...

    Die Abwehr ein Bollwerk

    Sebastian Nölke hat gerade zum 2:0 getroffen

  • Sportwochenende beim SCA

  • Nur ein Pünktchen...

    gab es für beide Teams an diesem Wochenende. Und beide verlieren langsam den Anschluß nach oben.

    SG Haunetal - FSG Bebra 1:0 (1:0)

    Der Rumäne Vladau erzielte mit dem Halbzeitpfiff das Tor des Tages. Chancenreich verlief die Partie, doch im Gegensatz zum Gastgeber nutzte die FSG keine ihrer Gelegenheiten. Tor: Vincento-Florin Vladau (45.). Quelle HNA vom 22. Sep

    Die trotz schlechtem Wetter wieder zahlreich mitgereisten Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel das keinen Sieger verdient hatte. Beide Mannschaften hatten gute Möglichkeiten. Das Tor fiel kurz vor der Halbzeit. Eine weite Flanke erreichte den am langen Posten völlig frei stehenden Vladau der unbehindert einköpfen konnte. Der starke Keeper Robin Stein rettete mehrfach bei Fernschüssen von Christoph Fischer./ce

    Es spielten: Bebra: Stein - Klöpfel, Baber , Marcel Schmidt, Becker, Kesebir (70. Woche), (70. Reyer), L. Schneider, Jaschinski, Manuel Schmidt, Engel, Mustafi (65. Eichhorn).

  • In Bebra fallen munter die Tore...

    FSG Bebra II - SG Mecklar/Meckbach/Reilos II 4:4 (1:2)

    Der dreifache Torschütze Patrick Jahn erzielt hier die 1:0 Führung

  • 0:2 - Rückschlag für FSG Bebra...

    FSG Bebra - SG Aulatal 0:2 (0:0)

    SG Aulatal entführt drei Zähler aus der Biberkampfbahn

    Der Kopfball von Rene Baber geht knapp daneben

  • Geht doch...

    , zumindest die erste Halbzeit.

    FSG Bebra - SV Heenes 3:0 (3:0)

     

    Saisontreffer 6 für Bene Jaschinski

  • Zweite ohne Durchschlagskraft...

    SG Rotenburg/L. II - FSG Bebra II 3:1 (2:0)

    Er machte seine Sache gut: Aushilfskeeper Tobias Berge

  • Eine entäuschende Leistung...

    sahen die zahlreichen Bebraer Zuschauer.

    SG Rotenburg/L. - FSG Bebra 3:1 (1:0)

    Da war noch was drin: Daniel Kaufmanns Seitfallzieher wird von der Linie gekratzt

  • Zweite nun Zweiter...

    FSG Bebra II – SG Heinebach/Osterbach II 1:0 (0:0)

     

    Er erzielte den Siegtreffer: A-Jugend Spieler Hendrik Larson

  • Erste weiter mit Glück

    und Kampfgeist.

    FSG Bebra - SG Eiterfeld/Leimbach 3:2 (1:0)

    Er erzielte in der Nachspielzeit den Siegtreffer: Daniel Kaufmann

  • Glückliche drei Punkte...

    SVA Bad Hersfeld II - FSG Bebra 4:5 (1:1)

    Hattrick von Deniz Kesebir

  • Überraschend deutlich...

    holte die Zweite drei Auswärtspunkte.

    SG Obergeis/Untergeis II - FSG Bebra II 2:5 (0:1)

    Er traf doppelt nach langer Verletzungspause: Lulzim Mustafi

  • Erste unter Wert geschlagen...

    FSV Hohe Luft - FSG Bebra 4:2 (2:0)

    Erzielte 2 Treffer: Bene Jaschinski

  • Zweite vergibt Chancen im Minutentakt...

    FSG Bebra II - ESV Weiterode II 0:1 (0:0)

     

  • Schön war es nicht...

    aber erfolgreich.

    FSG Bebra – ESV Weiterode 3:1 (0:1)

    Das Mannschaftsfoto mit Beschriftung kann in HQ Hier runtergeladen werden!

    Tip: Bei Allkauf in Rotenburg kann man es sich im Format A3 für ca. 6 € auf Photopapier ausdrucken lassen.

  • Zweite erkämpft Punkt in Dittlofrod...

    SG Dittlofrod/Körnbach II - FSG Bebra II 1:1 (0:0)

    Neuzugang Patrik Schneider erzielte den Ausgleich

  • Erste holt Punkt in Dittlofrod...

    SG Dittlofrod/Körnbach - FSG Bebra 2:2 (1:2)

    Er hielt am Ende den Punkt fest: Robin Stein

  • Zweite überrascht den Meister...

    FSG Bebra II - SV Heenes II 3:0 (1:0)

     Der stürmende Keeper Patrick Jahn erzielte das 2:0

  • Auftakt gelungen...

    FSG Bebra - SV Steinbach II 4:1 (1:1)

    Pascal Mangold trifft gleich zum 1:0

  • Spielt die Zweite am Sonntag?

    Ja, obwohl es immer noch keinen Spielplan gibt.

    Am Sonntag den 3. April gegen Heenes II um 13:15 Uhr auf der Biberkampfbahn.

    Stand 1. August 09:30 Uhr.

    Der FC Gruben und der TSV Arzell wollten gerne, wahrscheinlich wegen vermeintlich besseren Aufstiegschancen, in der KL B1 (alles Zweite Mannschaften) spielen. Dem wurde stattgegeben. Nach Einspruch eines anderen Vereines wurde die Entscheidung widerrufen. Der FC Gruben und der TSV Arzell soll in der KL B2 spielen. Gegen diesen Beschluß haben die beiden Vereine nun die Möglichkeit Widerspruch einzulegen. Der ist bis gestern nicht eingegangen. Durch dieses Hin und Her ist es bisher nicht möglich geworden einen gültigen Spielplan zu erstellen. Stand heute: 30. Juli 09:30 Uhr spielt unsere Zweite am Sonntag um 13:15 Uhr gegen den SV Heenes II. (Falls jemand das alles nicht versteht- ihr seid in guter Gesellschaft)

  • Sieg im Test für die Zweite...

    TV Braach - FSG Bebra II 2:3 (1:1)

    Drei Tore durch Nicolai Eichhorn

  • Die Aufgebote der KLB1....

    Quelle: Osthessensport

  • Schöner Bericht vom DFB über Donny Mustafi und Bebra...

  • Die Aufgebote der KOL....

    Quelle: Osthessensport

  • Zweite unter Wert bezwungen...

    FSG Bebra II - SV Kleinensee 1:2 (0:1)

  • FSG gewinnt im Test gegen Melsungen verdient...

    FSG Bebra - Melsunger SV II 2:1 (1:0)

     

     Sein Schuss passte genau in den Winkel: Sebastian Nölke

  • Donny bei Sat 1 und der HNA

    „17:30 SAT. 1 LIVE“ – das Regionalmagazin für Hessen und Rheinlandpfalz – sendet heute Abend einen Beitrag mit dem frisch gebackenen Fußball-Weltmeister Shkodran Mustafi.

  • Mit Pech im Pokal ausgeschieden...

    SG Aulatal - FSG Bebra 2:1 (1:1)

    Manuel Schmidt erzielte den Ausgleich

  • Enttäuschende Leistung im dritten Test...

    FSG Bebra - SG Heinebach/Osterbach 1:5 (0:2)

     

    Bene Jaschinski erzielte den Ehrentreffer

  • Spätes Remis im zweiten Test...

    FSG Bebra - SV Unterhaun 2:2 (0:0)

    000000dk

    Er erzielte den 1:2 Anschlusstreffer: Deniz Kesebir

  • Auszeichnung für Frank und Tobias Lecke...

  • Minikicker gesucht...

  • Sieg im ersten Testspiel....

    SG Pfaffenbachtal/S. - FSG Bebra 4:5

    Im ersten Testspiel der neuen Saison siegte unser Team beim KOL Ligisten aus dem Werra/Meisner Kreis mit 5:4. Tore: 2x Manuel Schmidt, 2x Bene Jaschinski, Sebastian Nölke.

  • Wechselbörse...

     Update

     

  • FSG nur Zweiter...

    Artistische Flugeinlagen gab es bei den Stadtmeisterschaften zu sehen

  • Klasse gehalten...

    FSG Bebra II - SG Ausbach/Friedewald/Motzfeld II 5:0 (0:0)

    Hier trifft Daniel Kaufmann zum 1:0

  • Der Vorbereitungsplan steht online (14. Juli)...

  • Trainingsauftakt für die neue Spielzeit...

    22 Spieler gegrüßten Trainer Poweleit und Obmann Claus Engel beim Trainingsauftakt

  • Starke Teamleistung beim 6:0 in Ausbach...

    SG Ausbach/F./M. II - FSG Bebra II 0:6 (0:4)

    3 Buden von Tobias Berge

  • Die vorläufige Klasseneinteilung...

    Die Einteilung der Spielklassen - 2014/2015

    von der Gruppenliga bis Kreisliga C

    1

    SG Dittlofrod/Körnbach

    2

    SG Eiterfeld/Leimbach

    3

    SG Haunetal

    4

    SC Soisdorf

    5

    SV Steinbach II

    6

    TSV Ufhausen

    7

    SVA Bad Hersfeld II

    8

    SV Heenes

    9

    FSV Hohe Luft Hersfeld

    10

    SG Aulatal

    11

    SG Rotensee/Wippers./Schenkl.

    12

    FSG Bebra

    13

    SG Wildeck

    14

    ESV Hönebach

    15

    SG Rotenburg/Lispenhausen

    16

    ESV Weiterode

    17

    Sorga/Kathus

     

  • Spielerinnen für Mädchenmannschaft gesucht...

  • Herzlichen Glückwunsch!

  • Der Hessische Rundfunk kommt am Montag auf die Biberkampfbahn...

    wäre schön wenn möglichst viele vor Spielbeginn (18:00 Uhr) im WM oder FSG Dress dann vor Ort wären!

    Es werden dort Fernsehaufnahmen und Interviews zum Thema "Ein Bebraer in Brasilien" geführt!

    Wer ins Fernsehen möchte ist herzlich eingeladen!

  • Waldhessen WM 2014

  • WM im Sporthaus in Bebra

  • Klarer Sieg gegen den Tabellenletzten

    FSG Bebra II – FV Friedlos II 5:0 (1:0) - in der 75. Minute abgebrochen

     Alex Claus trifft gleich zum 1:0

  • Das Ende einer verkorksten Saison...

    FSG Bebra – Soisdorf 1:2 (0:0)

    Gleich fällt der Ausgleich

  • Der FC Gilfershausen wird 50!

  • Zweite nutzt Chance...

    ESV Weiterode II - FSG Bebra II 1:1 (1:0)

    Er ist wieder dabei: Niklas Engel

  • Auswärtspunkt für Erste, Zweite verliert unglücklich...

    SG Eiterfeld/Leimbach - FSG Bebra 1:1 (1:0). Der Gastgeber holte das theoretisch noch fehlende Pünktchen zum Klassenerhalt. Für den etatmäßigen Keeper Marco Aumann, der an starken Rückenschmerzen leidet, ging Feldspieler Thomas Aumann zwischen die Pfosten. Bebra ging sehr engagiert und motiviert zur Sache, Eiterfeld/Leimbach besaß direkt vor dem Gäste-Ausgleich durch Rico Bock und Sebastian Hildebrand zwei Riesen-Chancen. Tore: 1:0 Florian Roth (25.), 1:1 Sebastian Nölke (70.) Quelle HNA vom 2. Juni

    Es spielten: Patrick Jahn - Thomas Eisel, Rene Baber, Marcel Schmidt, Hendrik Becker, Benedikt Jaschinski, Sebastian Nölke,  Manuel Schmidt, Andre Dettmann, Lars Schneider, Lulzim Mustafi, Nicolai Eichhorn, Andreas Eisel.

    SG Ober-/Untergeis II - FSG Bebra II 4:2 (3:0). Ein glücklicher Sieg für die Geistaler, die in der ersten Halbzeit aus drei Chancen drei Tore machten. Pech hingegen hatten die Bebraner, die gleich zweimal am Aluminium scheiterten. Bis kurz vor Schluss drängte die FSG-Reserve auf den Ausgleich. Statt des 3:3 fiel nach einem Konter aber das 4:2 für die Platzherren.
    Tore: 1:0 Willhardt (6.), 2:0 Schade (10., 35.), 3:0 Eigentor (42.), 3:1 Berge (57.), 3:2 Fabian Claus (75.), 4:2 Iraki (82.). Quelle HNA vom 2. Juni

    Es spielten: Robin Stein, Kevin Bechstein, Ghulam Mohammadi, Alexander Claus,  Alexander Kerst, Philip Trieschmann, Oliver Eller, Kevin Kopetzkiy, Björn Reyer, Tobias Berge, Fabian Klaus, Hikmet Kaval, Mahmudshah Hakimi.

  • Treffpunkte für Morgen...

    Zweite 11:45 Uhr, Erste 13:30 Uhr, beide an der Biberkampfbahn!

  • Das für heute geplante Spiel in Weiterode fällt aus!!

    Und das wegen Unbespielbarkeit des Platzes. Es wird am 4. Juni um 19:30 Uhr nachgeholt.

  • Zweite darf noch hoffen...

    FSG Bebra II - SG Heinebach/O. II 3:1 (1:1)

    Er machte den Unterschied: Lars Schneider mit 2 Treffern

  • Klassenerhalt sicher...

    FSG Bebra - Gazi Antep Bebra 2:0 (0:0)

    76. Minute: Manuel Schmidt köpft das 1:0

  • Schwarzes Wochenende auch für die Zweite...

     FSG Bebra II - SG Rotensee/W./S. II 0:4 (0:2)

    Seine gute Leistung war zu wenig: Neuzugang Andreas Eisel

  • Keine Chance gegen den Meister...

    FSG Bebra - FSG Hohenroda 0:3 (0:0)

    Er sah kein gutes Spiel: Nationalspieler Shkodran Mustafi

  • Einladung zur Radtour...

    Die Alte Herren Abteilung plant für den 14. Juni eine Radtour nach Melsungen.

  • FSG gegen 12 Mann ohne Chance...

    Fußball-Kreisoberliga: ESV Weiterode bezwingt FSG Bebra mit 5:1 (4:1)

     

    Gleich klingelts zum 2:1

  • FSG Bebra II - ESV Hönebach II 0:2 (0:1)

    Gegen den mit vier Kreisoberligaspielern verstärkten ESV Hönebach hielt unser Team bis zum Schlusspfiff gut mit. Aufgrund der besseren Torchancen war es ein gerechtes Endergebniss.

    Tore: 0:1 Marcel Katzmann (15.), 0:2 Marcel Katzmann (72., Foulelfmeter).

    Es spielten: Robin Stein, Kevin Bechstein, Ghulam Mohammadi, Fabian Claus, Muridi Hassan, Patrick Jahn, Björn Sennhenn, Carsten Prenzel, Philip Trieschmann, Oliver Eller, Nicolai Eichhorn, Dirk Wahl, Tobias Lecke, Kevin Kopetzkiy, Björn Reyer.

    Am Sonntag spielen beide Mannschaften in Weiterode:

    ACHTUNG  Zweite gg Weiterode II fällt aus 13:15 Uhr 

    Erste 15:00 Uhr (Treffpunkt 14:00 Uhr Weiterode)

  • Erste entäuscht, Zweite überzeugt...

    FSG Bebra - SG Dittlofrod/ Körnbach 0:3 (0:1)

    Trotz des Fehlens einiger Leistungsträger bot die FSG in der ersten Hälfte eine spielerisch und kämpferisch starke Leistung. Ihr Defizit: die mangelhafte Chancenverwertung. Becker und Mustafi trafen Aluminium, weitere Möglichkeiten aus Nahdistanz blieben liegen.Das Gästeteam nutzte dies im zweiten Abschnitt gegen nachlassende Bebraner, zeigte sich konterstark und clever im Abschluss. Tore: 0:1 Alexander Minnich (19., FE), 0:2 Constantin Pabst (58.), 0:3 Philipp Lange (74.). Quelle HNA vom 5. Mai

    Es spielten: Patrick Jahn - Thomas Eisel, Rene Baber, Marcel Schmidt, Hendrik Becker, Sebastian Nölke, Christoph Reyer, Manuel Schmidt, Marcel Woche, Nicolai Eichhorn, Lulzim Mustafi, Alexander Claus.

  • Biergarten am 1. Mai in Gilfershausen...

  • Zweite hält sich achtbar...

    SG Aulatal II - FSG Bebra II 4:1 (2:0)

    Er erzielte den Ehrentreffer: Nico Eichhorn

  • Erste mit Pech in Kirchheim...

    SG Aulatal - FSG Bebra 2:1 (2:1)

    Sebastian Nölke erzielte den Führungstreffer

  • Zweite punktet weiter...

    FSG Bebra II - SG Obergeis/Untergeis II 5:0 (1:0)

    Er kanns auch draußen: Patrick Jahn mit zwei Buden

  • Helft mit 1000 € zu gewinnen!

  • Zweite siegt verdient...

    FSG Bebra II - VFL Philippsthal II 3:1 (1:0)

    Fabian Claus erzielte den Führungstreffer

  • FSG dreht Partie innerhalb von 8 Minuten...

    FSG Bebra - VFL Philippsthal 5:1 (3:1)

    Gelungener Einstand von Lars Schneider mit einem Sonntagsschuß

  • Zweite verliert knapp...

    SG Rotensee/W./S. - FSG Bebra 2:1 (0:1)

    Tore: 0:1 Patrick Jahn (15.), 1:1 Nils Lange (82.), 2:1 Mirco Fassbender (86.)

    Sieben Spieler aus dem letzten Spiel gegen Heenes mussten ersetzt werden. Keine leichte Aufgabe für Betreuer Claus Engel der sich gestern Nachmittag die Finger wund telefonierte und eine Absage nach der anderen kassierte. Aber am Ende hat er es doch geschafft und mit 12 Mann fuhr das Team nach Schenklengsfeld.

    Unser Team zeigte eine kämpferisch gute Leistung. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit war der Kräfteverschleiß auf unserer Seite deutlich bemerkbar. So kam der Gastgeber auch auf Grund der spielerischen Vorteile in der zweiten Halbzeit zu einem verdienten Heimsieg.

    Robin Stein hielt beim Spielstand von 1:0 aus unserer Sicht einen Foulelfmeter.

    Es spielten: Robin Stein, Kevin Bechstein, Ghulam Mohammadi, Fabian Claus, Alexander Claus, Tobias Lecke, Patrick Jahn, Nicolai Eichhorn, Tobias Berge, Marcel Woche, Alexander Kerst, Werner Bechstein

  • Jahreshauptversammlung 1. FV Bebra...

    Alles bleibt beim Alten Jahreshauptversammlung beim 1. FV Bebra bestätigt den Vorstand
    BEBRA. Die Jahreshauptversammlung des 1. FV 1911 Bebra hat jetzt stattgefunden. Dabei standen Ehrungen im Mittelpunkt.

  • Endlich ein Dreier...

    FSG Werratal - FSG Bebra 0:6 (0:2)

    Werratal bleibt nach dieser Niederlage mit einem halben Dutzend Gegentoren auf dem Abstiegs-Relegationsplatz hängen. Den Gastgebern schmeckte die Schiri-Leistung gar nicht, die Bebraner freuten sich über ihren ersten Sieg nach der Winterpause.

    Tore: 0:1 Artur Penner (7.), 0:2, 0:3 Benedikt Jaschinski (20., 51.), 0:4 Sebastian Nölke (68.), 0:5, 0:6 Hendrik Becker (85., 89.); Rot: Andreas Jäger (78.), Gelb-Rot: Marcel Sandrock (beide Werratal).

    Es spielten: Patrick Jahn - Thomas Eisel, Rene Baber, Marcel Schmidt, Hendrik Becker, Artur Penner, Benedikt Jaschinski, Sebastian Nölke, Christoph Reyer, Manuel Schmidt, Andre Dettmann, Nicolai Eichhorn, Christopher Sinn. Quelle HNA vom 7. April

    Spielerisch ging in diesem Spiel nicht viel. Durch eine hervorragende kämpferische Leistung siegte unser Team auch in der Höhe verdient mit 6:0. Die Gastgeber (Zuschauer und Spieler) schwächten sich durch Disziplinlosigkeiten gegenüber dem Schiedsrichter selber. Eine Rote, eine Gelbrote und sechs Gelbe Karten sprechen eine deutliche Sprache.

  • Sorga/Kathus eine Nummer zu groß...

    für unser letztes Aufgebot.

    FSG Bebra II - SG Sorga/Kathus II 1:7 (1:3)

    Neuzugang Rene Baber erzielte den Ehrentreffer

  • Der Blick geht nach unten...

    FSG Bebra - TSV Ufhausen 3:4 (1:3)

    Ausgleich in der 79. Minute durch einen Jaschinski Freistoß

  • TREFFPUNKTE

    Abfahrt II. Mannschaft zum Spiel am Fr. 11. April in Schenklengsfeld: 17:30 Uhr Biberkampfbahn

  • Mission Klassenerhalt Teil 2...

    TSV Herfa II - FSG Bebra II 1:2 (1:1)

    Patrick Jahn

    Oliver Eller

    In einem hart umkämpften Spiel holte unser Team drei weitere Punkte im Abstiegskampf. Es war über 90 Minuten ein offener Schlagabtausch mit einem verdienten Endergebnis. Alex Claus hatte noch die Möglichkeit durch einen Foulelfmeter auf 1:3 zu erhöhen. Der Keeper des Gastgebers parierte den gut geschossenen Elfmeter allerdings.

  • Das war nix...

    SG Rotenburg/Lispenhausen - FSG Bebra 2:0 (0:0)

    Er musste einiges weckstecken: Artur Penner

  • Überraschung fast gelungen...

    SG Wildeck II - FSG Bebra II 1:0 (1:0)

    Auch wenn es gegen den Tabellendritten noch nicht zum Erfolgserlebniss gereicht hat, zeigte sich unser Team stark verbessert gegenüber den vergangenen Spielen. Was natürlich auch an der stark veränderten Personalsituation liegt. Die Punkte gegen den Abstieg werden gegen andere Gegner geholt werden.

    Auf der Siegerstraße schien die SG Wildeck II gegen die FSG Bebra II zu fahren. Denn bereits in der 20. Minute hatte sie den Führungstreffer geschafft.Doch danach schien das gegnerische Tor wie vernagelt zu sein. Die Gastgeber, die überlegen waren, vergaben zahlreiche Chancen. Bis zum Schluss mussten sie deshalb um den Sieg gegen die FSG Bebra II bangen.
    Tor: Kerst (20.). Quelle HNA vom 17. März

    Es spielten: Robin Stein, Kevin Bechstein, Ghulam Mohammadi, Björn Sennhenn, Andre Dettmann, Rene Baber, Kevin Kopetzki, Alexander Claus, Nicolai Eichhorn, Muridi Hassan, Tobias Berge, Pascal Balk, Carsten Prenzel.

  • Remis Nummer 10...

    Fußball-Kreisoberliga: FSG Bebra entführt beim 1:1-Unentschieden einen Punkt bei der SG Wildeck
    Benedikt Jaschinski gleicht zum 1:1 aus

     

  • Nullnummer in Soisdorf...

    SC Soisdorf - FSG Bebra 0:0

     

    Er hatte die beste Chance per Kopf: Sebastian Nölke

  • Von Bebra über Hamburg nach Liverpool und Genua ins Nationalteam...

    Steht am Mittwoch vor seinem Debüt in der A- Nationalmannschaft: Shkodran "Donny" Mustafi.

    Hier gibt es ein Video von HR 3

    und eins von RTL!

  • Letzter Test verpatzt...

    FSG Bebra - SG Nentershausen/W./S. 0:1 (0:0)

    Machte in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel: Benjamin Iran

  • Remis im Test der Zweiten...

    FSG Bebra II - TV Braach 1:1 (0:1)

    Er war beim Gegentreffer machtlos: Patrick Jahn

  • Saisonvorbereitungsplan Update 6

    Hier gibt es den aktuellen Vorbereitungsplan:

  • Dritter Sieg im dritten Testspiel...

    FSG Bebra I – SG Haselgrund I 3:0 (1:0)

     Traf nach langer Verletzungspause: Benjamin Iran

     

  • FSG testet erfolgreich...

    Jaschinski mit 5er Pack

    FSG Bebra – SG Cornberg/Rockensüß 5:1 (2:0)

     

  • 6:1 im Test gegen Heinebach...

    FSG Bebra – SG Heinebach/Osterbach 6:1 (2:0)

     Der ging nicht rein: Artur Penner im Luftkampf

  • Wir begrüßen die neuen Spieler...

  • 5 neue Schiedsrichter für die FSG Bebra...

    Max Eichhorn, Marian Wahl, Marco Reimer, Justin Stöwer und Tim Hollstein haben den Schiedsrichterneulingslehrgang bestanden. Die FSG Bebra bedankt sich bei allen für das Geleistete und wünscht viel Spaß und Erfolg bei den kommenden Aufgaben.

  • Winterwechselbörse UPDATE 4

    Wir begrüßen folgende Neuzugänge:

    Hendrik Larson (hochgemeldet aus der A-Jgd. der FSG Bebra)

    Tobias Lecke (hochgemeldet aus der A-Jgd. der FSG Bebra)

    Michael Aydin (hochgemeldet aus der A-Jgd. der FSG Bebra)

  • Nachricht vom DFB...

    Das Portal "fussball.de" soll verbessert werden.

    Download

  • Aus in der Vorunde...

    Wie erwartet setzten sich die höherklassigen Teams beim Generali- Cup des SV Rotenburg durch. Unser Team errang einen Sieg gegen den B-Ligsten TV Braach.

  • Die Wechsel in der Winterpause KOL

  • Eine gelungene Veranstaltung...

    war das Wintervergnügen im Hotel Röse in Bebra am 18. Januar.

  • Hallenkreismeisterschaften in Bebra

    Nichts zu holen gab es bei den Hallenkreismeisterschaften an diesem Wochenende für unser Team.

  • Rückblick 2013 II. Mannschaft

    Tabelle:

  • Rückblick 2013 I. Mannschaft

    Tabelle:

  • Spielerisch ging da gar nichts...

    ...was auch am Platz lag.

    FSG Bebra - SV Heenes 1:2 (0:1)

    Er meldete Heenes- Spielmacher Thomas Heyer ab: Thomas Eisel

  • FSG Bebra verliert verdient...

    FSG Bebra - ESV Hönebach 2:4 (1:3)

    Da keimte noch so etwas wie Hoffnung auf: Tobias Berge trifft in der 53. Minute zum 2:3 Anschlußtreffer

  • Auswärtspunkt in Asbach...

    SVA Bad Hersfeld II - FSG Bebra 3:3 (2:1)

    Er trifft fast immer: Benedikt Jaschinski mit seinem 13. Saisontreffer

  • Drei Auswärtspunkte für die Zweite...

    hätte wohl kaum jemand der Mannschaft zugetraut. Glückwunsch!

    FV Friedlos II - FSG Bebra II 1:5 (0:1)

     

  • FSG Bebra beim U21 Länderspiel in Kassel...

     

  • Auswärtssieg...

    dahorm in einem von beiden Mannschaften sehr fair geführten Spiel. Kompliment!

    GAZI Antep Bebra - FSG Bebra 1:2 (0:1)

    Minute 2: Benedikt Jaschinski macht seinen 10. Saisontreffer.

  • Das Ende einer beeindruckenden Serie...

    FSG Hohenroda – FSG Bebra 3:1 (2:0)

     Mit spielentscheidend war der Platzverweiss gegen Patrick Jahn in der 67. Minute

  • Sie konnten einem leid tun...

    FSG Bebra II – ESV Weiterode II 0:14 (0:5)

    Der für den verletzten Robin Stein eingewechselte Verletzte Jan Allmeroth hält hier gegen Christopher Koch

    BILDER IN DER GALERIE!

  • Tolle Moral der Mannschaft beim 3:0 im Stadtderby...

    FSG Bebra - ESV Weiterode 3:0 (0:0)

    Sebastian Nölke macht den Deckel drauf: 3:0

    BILDER IN DER GALERIE!

    Bebra. In der Fußball-Kreisoberliga gewann die FSG Bebra das Lokalderby gegen den ESV Weiterode 3:0 (0:0). Die 200 Zuschauer auf der Biberkampfbahn sahen zwei grundverschiedene Halbzeiten.

  • Karten für das U 21 Länderspiel in Kassel...

    Am 15.10.2013 spielt die U21 Nationalmannschaft im Kasseler Auestation gegen die Färöer Inseln. Mit dabei im Team von DFB- Trainer Horst Hrubesch der  Bebraner Shkodran "Donny" Mustafi.

    Alle Karten weg!

  • Eigentlich nichts neues...

    oder nur noch zwei Punkte Rückstand auf Platz 2.

    SG Dittlofrod/K. - FSG Bebra 1:1 (1:0)

    Bewies erneut wie wichtig er für das Team ist: Hendrik Becker erzielte den Ausgleich

  • Debakel bei der Zweiten...

    FSG Bebra II - SG Aulatal II 1:6 (1:4)

  • Schwaches Remis...

    aber weiterhin unbesiegt.

    FSG Bebra - SG Aulatal 1:1 (0:1)

     

    Manuel Schmidt trifft gleich zum Ausgleich

    BILDER IN DER GALERIE!

  • FSG Bebra bleibt ungeschlagen...

    VfL Philippsthal - FSG Bebra 1:2 (0:0)

    Tobias Berge erzielte den Siegtreffer

  • Zweite bleibt die Schießbude der Liga...

    SG Heinebach/Osterbach II - FSG Bebra II 9:1 (4:0)

  • Zwei Punkte verschenkt...

    FSG Bebra - FSG Werratal 2:2 (1:1)

    Da war die Welt noch in Ordnung: Artur Penner trifft in der 63. Minute zum 2:1

  • Ko in 8 Minuten...

    SG Sorga/Kathus II - FSG Bebra II 6:0 (1:0)

    Nach der Pause entwickelte die SG, die plötzlich viel selbstbewusster auftrat, großen Torhunger.

  • Erste kann doch noch siegen...

    und auch dieses Mal wurden die Nerven der mitgereisten Zuschauer ordentlich beansprucht.

    TSV Ufhausen - FSG Bebra 1:2 (0:1)

    Neuzugang Daniel Kaufmann mit seinem ersten Treffer für die FSG

  • Zweite verliert erneut...

    FSG Bebra II - TSV Herfa II 0:2 (0:1)

    Vor allem in der ersten Halbzeit spielte Herfa stark.

  • Weiterhin ungeschlagen....

    oder wieder ohne Sieg. Das soll jeder für sich selber entscheiden.

    FSG Bebra - SG Rotenburg/Lispenhausen 3:3 (1:1)

    Spannend war es auf jeden Fall.

    Bilder in der Galerie!

  • Zweite trotz Steigerung am Ende mit leeren Händen...

    SV Heenes II - FSG Bebra II 2:1 (0:1)

    Er traf zum Führungstreffer: A-Jugendspieler Alex Claus

  • FSG Bebra rettet noch das Unentschieden...

    SV Heenes - FSG Bebra 2:2 (2:0)

    Er traf zum wichtigen 2:2 in der 82. Minute: Sebastian Nölke

  • Zweite zahlt weiter Lehrgeld...

    FSG Bebra II - SG Wildeck II 0:7 (0:2)

    Hoch her ging es im Strafraum unserer Zweiten. Weitere Bilder in der Galerie!

  • Punkteteilung Teil 2...

    FSG Bebra - SG Wildeck 2:2 (1:1)

    Gästespielertrainer Christian Winter war bei Marcel Schmidt so gut wie abgemeldet

    BILDER IN DER GALERIE!

  • Punkteteilung im ersten Derby...

    ESV Hönebach  - FSG Bebra 2:2 (1:2)

    Er trifft alleine: Benedikt Jaschinski

  • Zweite mit Auftaktniederlage...

    ESV Hönebach II - FSG Bebra II 5:0 (1:0)

    Mit Jan Allmeroth und Bernhard Körbe standen gerade mal zwei Spieler aus dem Kader des letzten Saisonspieles der vergangenen Saison auf dem Platz.

  • Ein Spiel dauert manchmal 94 Minuten...

    FSG Bebra - SVA Bad Hersfeld II 2:1 (0:1)

    Kurz vor Schluß: Bene Jaschinski schiebt am Torwart vorbei zum 2:1 Siegtreffer

    BILDER IN DER GALERIE!

  • Der Backhauscup bleibt in Bebra!

    Überraschung am letzten Spieltag des Backhauscup`s!

    V.l.: Bürgermeister Horst Groß, Kapitän Benedikt Jaschinski, Initiator Bernd Klee, Kapitän- Stellvertreter Thomas Eisel

    Bilder in der Galerie!

    DIE BILDER VON ALLEN TAGEN KÖNNEN HIER HERUNTERGELADEN WERDEN!

  • Wer kann Hönebach stoppen?

    FSG Keeper Robin Stein mit einer ganz starken Leistung

    BILDER IN DER GALERIE!

  • Die Aufgebote der KOL- Mannschaften...

  • 2. Tag Backhauscup Vorunde Gruppe 2...

    UPDATE! HIER GIBT ES DIE SPIELPLÄNE FÜR DIE TROSTRUNDE UND DIE ENDRUNDE!

    Klare Sache für die KOL Vereine

    Weiterode in weiß feierte mit dem 5:0 gegen Braach den höchsten Tagessieg

    BILDER IN DER GALERIE

  • 1. Tag Backhauscup Vorunde Gruppe 1...

    Hönebach mit Abstand das beste Team

     

    BILDER IN DER GALERIE!

  • 3:0 im Pokal...

    SG Haselgrund - FSG Bebra 0:3 (0:0)

    Gleich fällt das 0:3 durch Bene Jaschinski

    Weitere Bilder in der Galerie!

  • Auswärtssieg im Testspiel...

    SG Heinebach/Ost. - FSG Bebra 1:3 (0:1)

    2 mal Benedikt Jaschinski

    1 mal Manuel Schmidt

  • Erster Test bestanden...

    FSG Bebra - SG Cornberg/R. 7:2 (3:0)

    Er traf 2 mal in der Schlussphase: Sehip Saliji (rechts)

    BILDER IN DER GALERIE!

  • Willkommen bei der FSG Bebra...

    hier gibt es die neuen Spieler und die Abgänge (update vom 3. Juli, 12:00 Uhr):

  • Herzlichen Glückwunsch von der FSG!!

    Kreis-Fußballwart erhält das Bundesverdienstkreuz und ist überrascht und gerührt

    Große Ehre für Blumhagen

    Ronshausen. Hohe Auszeichnung für den Chef unseres Fußball-Kreises: Karl-Heinz Blumhagen (Bebra) erhielt das Bundesverdienstkreuz. Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt und Bebras Bürgermeister Horst Groß überreichten es ihm samt Verleihungsurkunde vor der Vereinsvertretersitzung im Ronshäuser Gasthaus „Zur Krone“.

    Gruppenbild mit Verdienstkreuzträger: Karl-Ernst Schmidt, Rainer Schmidt, Hauptperson Karl-Heinz Blumhagen, seine Frau Hilde, Horst Groß und Thomas Becker (von links). Foto: nh

  • Trainingsauftakt...

  • Die vorläufigen Spieltermine der KOL sind online!

    Vereinsspielplan: DOWNLOAD

    Alle Spiele: DOWNLOAD

     

  • Spielberichte 2012/2013

    Spielberichte 2012/2013 Kreisliga B1

    Statistik:

    Torjäger:

    1. Sehip Saliji 8

    2. Ilir Saliji 5

    2. Cedrik Wittich 5

    3. Roland Mohr 4

    4. Oliver Eller 3

    4. Bernd Große3

    5. Norman Voss2

    5. Björn Reyer 2

    5. Gazment Mislimi2

    5. Vitali Reim 2

    6. Albin Useini 1

    6. Stefan Löffler 1

    6. Florian Schneider 1

    6. Berat Mislimi 1

    6. Fabian Claus 1

    6. Matthias Krapf 1

       Eigentor 1

     


    Einsätze in der II. Mannschaft

     

    Claus Fabian 11
    Dettmann Andre 5
    Saliji Ilir 23
    Mohr Roland 11
    Grosse Bernd 6
    Eller Oliver 23
    Mislimi Gazment 25
    Reyer Björn 13
    Mislimi Berat 21
    Koch Johannes 2
    Loeffler Stefan 1
    Schneider Florian 4
    Allmeroth Jan 15
    Krapf Matthias 7
    Reim Witali 9
    Kaval Hikmet 1
    Sauerwein Christian 1
    Stein Meik 13
    Stunz Dominik 1
    Useini Albin 1
    Witzel Maik 8
    Berge Tobias 1
    Voss Norman 11
    Hofmann Andreas 10
    Claus Andreas 7
    Saliyi Sehip 20
    Wittich Cedrik 23
    Körbe Bernhardt 11
    Bechstein Kevin 2
    Bode Hendrik 1
    Eisel Andreas 5
    Germeroth Michael 1
    Kerst Alexander 3
    Useini Shkelzen  10

                 


     Tabelle

     Fairnesstabelle

    Fieberkurve

     


     

    Zum letzten Spiel traten die Gäste aus Phillipsthal nicht an (Wertung 3:0)





     

    Beide Mannschaften gingen ersatzgeschwächt in die Partie. Obewohl die SG über weite Stracken das Spiel beherrschte, gelang es ihr nicht, es vorzeitig zu entscheiden. Auch nach dem 3:1 musste Sorga/Kathus um die eigentlich verdienten Punkte bangen. Denn nun ließ die Konzentration der Gastgeber nach. Die FSG nutzte dies und machte es nach gut einer Stunde mit dem 3:2 noch einmal spannend.Quelle HNA vom 22. April.

    Tore: 1:0 Thomas Fischer (5.), 2:0 Christoph Diebel (10.), 2:1 Cedrik Wittich (30.), 3:1 Alexander Arnold (50.), 3:2 Vitali Reim (62.)

    Es spielten: Hofmann, Körbe, Wittich, Eller, B.Mislimi, S. Useini, Reim, I.Saliji, S. Saliji, Reyer, G. Mislimi.


     


     


     


    Unser Zweite ist zu diesem Spiel wegen Personalmangel nicht angetreten.


     

     

    Endlich mal wieder drei Punkte...
    Nach zuletzt drei Spielen ohne Punktgewinn klappte es diesmal mit dem Dreier, wenn auch etwas glücklich und in letzter Minute. Das Spiel verlief zunächst ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Der Gastgeber ging in der 30. Minute durch Feik in Führung. Cedrik Wittich glich in der 52. Minute aus. Zum Spielende hin machte sich die mangelnde Kondition unseres Teams bemerkbar. Der Gastgeber kam zu dicken Chancen im Minutentakt. Als jeder auf den Siegtreffer für die Heimelf wartete erzielte Ilir Saliji in der 90. Minute nach einem Konter das 1:2.
    Diesmal half das Glück, irgendwann wird sich die miserable Trainingbeteiligung bemerkbar ma-chen. Vielleicht schon im nächsten Spiel gegen den Tabellendritten Hohenroda./hk
    Tore: 1:0 Karl Feik (30.), 1:1 Cedrik Wittich (52.), 1:2 Ilir Saliji (90.).
    Es spielten: Meik Stein, Oliver Eller, Fabian Claus, Ilir Saliji, Sheip Saliji, Johannes Koch, Cedrik Wittich, Norman Voss, Jan Allmeroth, Gazment Mislimi, Björn Reyer, Berat Mislimi.


     

     


     

     



     

     


     



     

     


     

    Zweite überzeugt in Kalkobes...
    Von Beginn an übernahm die FSG beim Auswärtsspiel in Kalkobes das Heft in die Hand. Bereits in den Anfangsminuten konnten zahlreiche Tormöglichkeiten verzeichnet werden. In der 15. Minute war dann auch das erste Zählbare heraus gekommen. Der immer agile Vitali Reim setzt sich auf rechts durch, flankt in den Strafraum, Sehip Saliji ist zur Stelle, und köpft aus kurzer Distanz zum 1:0 ein. Doch schon im Gegenzug musste der Ersatzlibero Oliver Eller für den schon geschlagenen Torwart Dettmann auf der Linie klären. In der 26. Minute dann das 2:0 durch einen strammen Volleyschuss in den Winkel durch Cedrick Wittich. Kurz vor der Halbzeit dann das beruhigende 3:0 wiederum durch Cedrick Wittich, der sich im Strafraum durchsetzte den Torwart aussteigen ließ und nur noch das Leder über die Torlinie drücken musste.
    In der zweiten Spielhälfte verlor unsere Mannschaft für 10 Minuten die Ordnung in der der Gegner besser ins Spiel kam. Diese kurze Spieldauer konnte aber unbeschadet überstanden werden. Weiter ging es mit dem gewohnten Ein-bahnstraßenfussball. In der 56. Minute erobert Maik Witzel an der gegnerischen Torauslinie den Ball, passt in den Strafraum zu Gazment Mislimi, der weiter zu Ilir Saliji. Dieser lässt dem Torsteher keine Chance und erhöht auf 4:0. Kollektiver Tiefschlaf beschert dem Gegner in der 59. Spielminute den Anschlusstreffer zum 1:4. Doch Gazment Mislimi 80. und erneut Sehip Saliji 86. schraubten das Ergebnis noch einmal in die Höhe. Am Ende ein hochverdienter Sieg unserer Zweiten./sl
    Tore: 0:1 Sehip Saliji (16.), 0:2 Cedrik Wittich (27.), 0:3 Cedrik Wittich (43.), 0:4 Ilir Saliji (51.), 1:4 Axel Stedtler (54.), 1:5 Gaz-ment Mislimi (79.), 1:6 Sehip Saliji (86.)


    FSG Bebra II – ESV Weiterode II 2:1 (2:0) Unsere Zweite war zunächst die klar bessere Mannschaft. Immer wenn über aussen gespielt wurde kam unser Team zu Torchancen. So auch in der 18. Minute. Sehip Saliji wird im Strafraum angespielt, geschickt lässt er seinen Gegenspieler aussteigen und erzielt die verdiente Führung. In der 30. Minute kommt dann Fabian Claus aus halbrechter Position ca. 25. Meter vor dem gegnerischen Tor an den Ball, der Gast reklamiert Abseits, Fabian Claus lässt mit einem Heber dem gegnerischen Keeper Rolf König keine Chance. Weitere gute Möglichkeiten blieben ungenutzt. Die beste hatte Roland Mohr mit einer Direktab-nahme am Fünfmeterraum. Sein Schuss ging knapp drüber. Weiterode bei gelegentli-chen Kontern in der Nähe unseres Tores, echte Torchancen waren Mangelware.
    Nach der Halbzeit kam der Gast besser in das Spiel und hatte plötzlich leichte Vorteile, was daran lag das unser Team zu wenig tat. Das Geschehen spielte sich meisst im Mittelfeld ab wo sich beide Mannschaften neutralisierten. Kurz vor Spielende dann doch der Anschlusstreffer durch Reinhardt in der 87. Minute mit einem unhaltbaren Schuss aus ca. 20 Metern. Weiterode spürte das hier noch was zu holen ist. Weitere Chancen für den Gast nach Standards blieben ungenutzt. Es blieb schliesslich beim knappen Sieg. Aufgrund der starken ersten Halbzeit ist er auch verdient./hk


    Wieder Punkte verschenkt…
    Im Auswärtsspiel gegen Herfa gab unsere Mannschaft von Beginn den Ton an. Bereits in den ersten 10 Minuten konnten gute Torabschlüsse verzeichnet werden. Dann der erste Nackenschlag. Ein Be-freiungsschlag der heimischen Abwehr landet bei der einzigen Spitze der Herfaer und dieser er-zielt mit einem Heber, allerdings aus klarem Abseits heraus, die 1:0 Führung für die Hausherren. Nur 6 Minuten später der hochverdiente Ausgleich durch Sehip Mislimi nach schöner Vorarbeit von Maik Stein. In der Folgezeit drückte man auf die Führung. Dann in der 43. Minute ein Ballverlust durch den sonst sicheren Libero Florian Schneider und schon wieder gelangt die Mannschaft in Rückstand. In der zweiten Spielhälfte konnten die Herfaer das Spiel ausgeglichener gestalten und es kam zu gelegentlichen Chancen auf beiden Seiten. Schlussendlich gelang dann doch noch der hochverdiente Ausgleich in der dritten Minute der Nachspielzeit durch Berat Milsimi. Unter dem Strich aber wurden wieder 2 Punkte liegen gelassen./sl
    Tore: 1:0 Michael Hacke (9.), 1:1 Sehip Saliji (15.), 2:1 Michael Hacke (39.), 2:2 Berat Mislimi (90+3.)


    Ohne Chance gegen den Tabellenführer…
    Während bei unserer Ersten die Tendenz klar nach oben geht ist bei der Zweiten das Gegenteil der Fall. Ohne die Stammspieler Witzel, Hofmann, Berge, F. Claus, A.Claus, Voss, Schneider, A. Eisel war unser Team chancenlos gegen den starken Tabellenführer. Nach der frühen gelb- roten Karte gegen Abwehrchef Meik Stein ging es nur darum Schadensgegrenzung zu halten. Dies gelang halbwegs. Die wenigen Tormöglichkeiten vereitelte der sichere Gästekeeper/sl
    Tore: 0:1 Albert Jackwerth (4.), 0:2 Julian Fritsch (22.), 0:3 Albert Jackwerth (32.), 0:4 Daniel Metz (60.), 0:5 Sven Pfalzgraf (78.)
    Es spielten: Andre Dettmann, Jan Allmeroth, Meik Stein, Oliver Eller, Johannes Koch, Ilir Saliji, Sehip Saliji, Berat Mislimi, Björn Reyer, Roland Mohr, Cedrik Wittich, Gazment Mislimi, Skelzen Useini.


     

    Hier war mehr möglich…
    Nach anfänglich gutem Start lag die Heimelf durch einen Sonn-tagsschuss in der 8. Spielminute zurück.  Das 1:1 folgte prompt in der 16. Minute. Eine schöne Einzelleistung von Libero Florian Schneider. Seinem satten Rechtsschuss aus 18 Metern hatte Torwart Rosenkranz nichts entgegenzusetzen. Durch die hohen Temperaturen verflachte das Spiel danach zusehends. Erst in der 51. Minute kam mal wieder ein sehenswerter Angriff über Witzel, Mislimi G., Mislimi B. und Große zustande. Der Ball konnte aber nicht im Netz untergebracht werden. In der 61. Minute lenkt Torwart Rosenkranz einen Große- Freistoß über die Latte. Die anschließende Ecke brachte nichts ein. In der 67. Minute verzieht Roland Mohr aus aussichtsreicher Position nur knapp.
    Die wohl größte Möglichkeit der zweiten Halbzeit bot sich dann Björn Reyer in der 82. Minute als er ganz alleine vor dem Gästekeeper auftaucht. Dieser konnte den Schuss aber durch eine reaktionsschnelle Fußabwehr  abwehren. Das wars dann. Endstand    1:1.

    Hier muss man sich auch mal mit einem Punkt zufrieden geben./sl

    Tore: 0:1 David Lehn (8.), 1:1 Florian Schneider (16.)
    Es spielten: Andreas Hofmann, Maik Witzel, Andreas Eisel, Andreas Claus, Oliver Eller, Johannes Koch, Norman Voss, Florian Schneider, Gazment Mislimi, Berat Mislimi, Björn Reyer, Roland Mohr, Cedrik Wittich, Bernd Grosse.

     


     

     

    In einem spannenden Spiel ging die SG Heinebach/Osterbach verdient als Sieger vom Platz. Thomas Knierim hatte mit zwei Toren maßgeblichen Anteil am Sieg. Die FSG war jederzeit torgefährlich, und so war das Spiel lange span-nend. Quelle HNA vom 13. August. Tore: 1:0, 2:1 Knierim (21., 62.), 1:1 Mohr (43.), 3:1 Steinbach (76.), 3:2 Löffler (89.) Es spielten:  Dettmann, Allmeroth, Eisel, G. Mislimi, Schneider, Eller, B. Mis-limi, Reyer, Hofmann, Wittich,  Mohr, Löffler.


     

    In der ersten Halbzeit dominierten die Gäste aus Bebra noch und gingen mit einer Führung in die Pause. Danach drückten die Platzherren, doch das Tor fiel nicht. Auf der Gegenseite erhöhte Useini für Bebra auf 0:3. Doch Blankenheim gab sich nicht auf. Agirmann brachte den TSV durch zwei Tore in vier Minuten heran, aber das 3:3 fiel nicht mehr. Tore: 0:1 Ilir Saliji (14.), 0:2 Ilir Saliji (31.), 0:3 Albin Useini (65.), 1:3 Hozan Agirman (75.), 2:3 Hozan Agirman (79.).Es spielten: Hofmann, Stein, Eisel,  Claus, Saliji, Eller, Voss, Witzel,  Sauerwein, Useini, Reyer, Koch. Quelle HNA

     


     

    Mit dem fast besten Aufgebot konnte in die neue Saison gestartet werden. Schon in den Anfangsmi-nuten zeigte die Heimelf, wer der Herr auf dem Platz in Asmushausen ist. Bernhard Körbe mit einem satten Rechtsschuss aus 16. Metern, der Ball kann in der Abwehrreihe der Kirchheimer nicht geklärt werden und Björn Reyer staubt zum 1:0 für die Heimelf ab.
    Weiter ging es mit riesen Chancen für Björn Reyer in der 3. Minute nach Zuspiel von Roland Mohr, doch dieser trifft nur den Pfosten. In der 5. Minute hat wiederum Björn Reyer die Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen vergibt aber aus aussichtsreicher Position.  Danach plätschert das Spiel vor sich hin, ohne nennenswerte Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die Abwehr um Libero Meik Stein mit seinen beiden Manndeckern Eisel und Claus ließen keine Torgelegenheiten für die Gastmannschaft zu. In der 36. Minute taucht Norman Voss nach einem Freistoß von Ilir Salji allein vor dem Gästetorwart  auf, doch dieser pariert den Schuss mit einer reaktionsschnellen Fußabwehr. In der 44. Minute Glück für die FSG nach Foulspiel von Eisel, legt der Schiedsrichter Möller aus Rotenburg den fälligen Strafstoß außerhalb des Strafraumes.

    Nach der Pause fand unsere Mannschaft sofort wieder gut ins Spiel  und bereits in der 47. Minute vergibt erneut Björn Reyer mit einer Kopfballchance. Nur eine Minute später macht es Ilir Saliji besser und trifft per Kopf nach Flanke von Eller. Im weiteren Verlauf hatten Eller mit Fernschuss sowie Andreas Eisel, der alleine auf den Keeper zugegangen ist, weitere Möglichkeiten. In der 68. Minute dann das erlösende 3:0 durch Roland Mohr nach perfektem Zuspiel von Neuzugang Cedrik Wittich. Den Endstand zum 4:0 erzielt Bernd Große, nachdem sich Ro-land Mohr an der Torauslinie gegen seinen Bewacher durchgesetzt hat und einen Rückpass auf den Torschützen vorgelegt hat. Eine ansprechende Leistung, so kann es weitergehen./sl
    Tore: 1:0 Björn Reyer (4.), 2:0 Ilir Saliji (47.), 3:0 Roland Mohr (69.), 4:0 Bernd Große (82.)
    Es spielten: Andre Dettmann, Meik Stein, Andreas Eisel, Andreas Claus, Ilir Saliji, Oliver Eller, Bernhard Körbe, Björn Reyer, Roland Mohr, Norman Voss, Maik Witzel, Cedrik Wittich, Gasment Mislimi, Bernd Große.

    Bilder in der Galerie

  • Trainingsauftakt, Vorstellung der Neuzugänge und Essen vom Backhaus Klee...

    all das am Sonntag auf der Biberkampfbahn ab 10:30 Uhr.

    So war es vor zwei Jahren

    Mit dabei unsere 9 A-Jugendspieler (Jahrgang 1995) und 8 weitere Neuzugänge.

    Alle Fans, Sponsoren und Gönner sind dazu herzlich eingeladen!

  • 1. Backhaus Turnier in Bebra...

    Weitere wertvolle Preise sind hinzugekommen!

    Spielplan Samstag/Sonntag (Update, 25.07.13, 9:00 Uhr, neue Startzeiten)

     

  • Spielberichte 2012/2013

    Spielberichte 2012/2013 Kreisoberliga Fulda Nord

    Statistik:

     Torjäger I. Mannschaft:                      

    1. Benedikt Jaschinski 13

    2. Artur Penner 11

    2. Christian Sauerwein 11

    2. Julian Eberhardt 11

    3. Michael Holzhauer 6

    3. Niklas Engel 6

    4. Sascha Fey 5

    5. Bekim Mustafi 4

    6. Dominik Stunz 2

    7. Stefan Löffler 1       

    7. Albin Useini 1

    7. Vitali Reim 1

    7. Maik Ruhrig 1

    7. Tobias Berge 1

    Einsätze in der ersten Mannschaft:

     

    Claus Fabian 12
    Dettmann Andre 13
    Eberhardt Julian 27
    Eisel Thomas 29
    Engel Niklas 23
    Fey Sascha 12
    Holzhauer Michael 16
    Iran Aziz 5
    Jaschinski Benedikt 28
    Koch Johannes 2
    Loeffler Stefan 18
    Loew Marc Oliver 26
    Mustafi Bekim 8
    Penner Artur 27
    Reim Witali 19
    Ruhrig Maik 26
    Sauerwein Christian 25
    Stein Meik 3
    Stunz Dominik 22
    Useine Albin 3
    Witzel Maik 10
    Berge Tobias 18
    Voss Norman 1
    Hofmann Andreas 4
    Claus Andreas 5
    Saliyi Sheip 2
    Wittich Cedrik 2
    Körbe Bernhardt 2
    Blackert Stefan 2
    Bechstein Kevin 3

    Quelle: DFB-net

     

    Fieberkurve:

    Tabelle:

    Fairnesstabelle:


    Kartenkönige:

    Gelb Gelb/Rot Rot
    Claus Fabian 2
    Dettmann Andre 4
    Eberhardt Julian 1
    Eisel Thomas 3
    Engel Niklas 4
    Fey Sascha 1
    Holzhauer Michael 2
    Iran Aziz 1
    Jaschinski Benedikt 7
    Koch Johannes 1
    Loeffler Stefan 4
    Loew Marc Oliver 5
    Mustafi Bekim 2
    Penner Artur 12 1
    Reim Witali 1
    Ruhrig Maik 4
    Sauerwein Christian 5 1
    Stein Meik 1
    Stunz Dominik 2
    Useine Albin 1
    Witzel Maik 2

     


     

     

    Beide Teams mussten mehrere Stammspieler ersetzen. Es entwickelte sich eine einseitige Partie mit Torchancen im Minutentakt. Diese allerdings hauptsächlich vor dem Tor der Gäste. Überragend Christian Sauerwein mit fünf Toren. Auch Maik Ruhrig durfte in seinem letzten Spiel für die FSG zum ersten Mal in dieser Saison sein Tor bejubeln. Uneigennützig bediente er zudem in der 83. Minute Christian Sauerwein als er alleine vor dem gegnerischen Keeper querlegte. Mit dabei die A-Jugendspieler Kevin Bechstein und Stefan Blackert. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sorgte unser Team für einen gelungenen Saisonabschluss

    Das Spiel der Zweiten wurde kurz vor Spielbeginn vom Gast wegen Spielermangel abgesagt. /hk

    Tore: 1:0 Tobias Berge (5.), 2:0 Christian Sauerwein (6.), 3:0 Christian Sauerwein (14.), 4:0 Sascha Fey (23.), 5:0 Christian Sauerwein (32.), 6:0 Christian Sauerwein (39.), 7:0 Sascha Fey (42.), 8:0 Maik Ruhrig (54.), 9:0 Benedikt Jaschinski (61.,Foulelfmeter), 10:0 Christian Sauerwein (83.)

    Es spielten: Marc Löw, Stefan Löffler, Thomas Eisel, Maik Witzel, Christian Sauerwein, Artur Penner, Sascha Fey, Tobias Berge, Maik Ruhrig, Benedikt Jaschinski, Dominik Stunz, Andreas Hofmann, Kevin Bechstein, Stefan Blackert.

    BILDER IN DER GALERIE!

    DER FSG EXPRESS ZUM SPIEL!


    SV Heenes - FSG Bebra 4:2 (1:0). In einem munteren Spiel eröffnete Thomas Heyer, der zwei Treffer erzielte, in der zweiten Spielminute den Torreigen. Nach dem verdienten 3:0 für den SV Heenes (58.) kämpften sich die Bebraner durch Tore von Sauer-wein und Penner (69./77.) in die Partie zurück und übten jede Men-ge Druck aus. Marcel Henning hätte in der 80. Spielminute den Sieg perfekt machen können. Er scheiterte vom Elfmeterpunkt. Erst Dominik Grosch machte mit dem 4:2 in der 91. Minute den hart er-kämpften Heimsieg klar.
    Tore: 1:0, 2:0 Thomas Heyer (2./47.), 3:0 Markus Bantle (58.), 3:1 Chr. Sauerwein (69.), 3:2 Artur Penner (77.), 4:2 Dominik Grosch (91.).


    Der FSG-Express zum Spiel!


    SV Wölf – FSG Bebra 0:4 (0:3)
    Die Bebraner bogen in diesem für siw so wichtigen Spiel schnell auf die Siegerstraße ein. 3:0 nach 27. Minuten- war es. In die Karten spielten der FSG auch die Nieder-lagen der Rivalen aus dem Tabel-lenkeller. Tore: 0:1 Eberhardt (4.), 0:2 Penner (18. FE), 0:3 Fey (27.), 0:4 Stunz (59.). Quelle HNA vom 6. Mai.


    Fußball-Kreisoberliga: Bebra verliert trotz 55-minütiger Überzahl gegen Wildeck 1:2
    Rimbach macht Sieg klar

    Bebras Trainer Wolfgang Poweleit sagte: „Wir haben enttäuschend gespielt. Wir hatten mehr Ballbesitz, aber zu wenig daraus gemacht. Was nutzt die optische Überlegenheit, wenn man sich keine Torchancen erarbeitet.“ In Ansätzen gab es schon Möglichkeiten. Diese wurden aber entweder leichtfertig vergeben, oder der Ball kam erst gar nicht Richtung Wildecker Gehäuse. Bis zum gegnerischen Strafraum sah das FSG-Spiel gar nicht so schlecht aus, aber im Abschluss haperte es eben. Außerdem standen die Wildecker in der Abwehr um André Krämer sehr kompakt.

    Die strittigste Situation ereignete sich in der 33. Spielminute. Bebras Abwehrchef Stefan Löffler kratzte einen scharfen Schuss von SG-Stürmer Steffen Rimbach für den bereits geschlagenen Keeper Marc Oliver Löw von der Linie, als der heransegelnde Sandro Seidenstricker nicht das Spielgerät, sondern Löffler über die Torlinie grätschte. Das Publikum schrie auf, und nach etwas längerer Behandlungspause zeigte der Unparteiische Marcel Lindemann dem Wildecker dann die Rote Karte (36.).

    Von nun an verlegten sich die Gäste aufs Kontern, die Platzherren übernahmen mit einem Mann mehr das Kommando. Doch mal landete die Kugel nach einer Ecke auf der Latte (56.), dann war Wildecks Torsteher Leif Herrmann noch mit den Fingerspitzen dran (57.). Dann ging mal wieder ein Schuss - dieses Mal von Julian Eberhardt nach schönem Doppelpass mit Benedikt Jaschinski - über das gegnerische Tor (61.).

    Es folgten zwei SG-Konter, die die Partie auf den Kopf stellten. Zunächst setzte sich der eingewechselte Christopher Sinn auf der rechten Seite wunderbar durch und schlug seine Flanke genau auf den Kopf von Rimbach, der nur noch einnicken musste.

    In der 83. schloss Rimbach dann einen Konter clever zum 0:2 ab. Wildecks Coach Heinrich Kesten sagte: „Ich beglückwünsche die Mannschaft zu dieser Leistung mit einem Mann weniger. Und die Einwechselspieler haben sich super ins Team eingefügt. Christopher Sinn hat eine tolle Vorarbeit zum 1:0 geleistet.“

    Die Gastgeber stemmten sich nun gegen die drohende Niederlage, mehr als das 1:2 durch Artur Penner war aber nicht mehr drin (89.).

    FSG: Löw - Eisel, Claus (52. Berge), Dettmann (78. Witzel), Löffler, Penner, Fey, Jaschinski, Ruhrig, Stunz, Eberhardt

    SG: Herrmann - Kirschke, Becker, Vockenberg, Feustel, Müller, Krämer, Rimbach (83. Klatt), Radloff (70. Hoffmann), Landefeld (46. Sinn), Seidenstricker

    Schiedsrichter: Lindemann (Burghaun); Zuschauer: 100

    Tore: 0:1, 0:2 Rimbach (75., 83.), 1:2 Penner (89.); Rot: Seidenstricker (SG, grobes Foulspiel, 35.)

    Von Laura Kerst HNA


    Bilder in der Galerie!

    Der FSG-Express zum Spiel!


    SV Unterhaun - FSG Bebra 2:1 (1:1). Unterhaun fuhr wichtige Punkte zum Erreichen des Abstiegs-Relegationsplatzes ein. Im hart geführten Duell siegte der Gastgeber wegen der größeren Zahl an Chancen nicht unverdient. Und weil nur Bebras Benedikt Jaschinski es schaffte, den starken Unterhauner Keeper Maxi Fischer zu bezwingen.

    Tore: 0:1 Benedikt Jaschinski (30.), 1:1 Jörg Pfannkuch (43.), 2:1 Timo Lorenz (79.).

    Quelle HNA


    Der FSG - Express zum Spiel!


    Fußball-Kreisoberliga: Bebraner gleichen in Weiterode 0:2-Rückstand aus
    FSG beweist gute Moral

    Weiterode. In einem kampfbetonten, interessanten Derby der Fußball-Kreisoberliga trennten sich der ESV Weiterode und die FSG Bebra nach zwei völlig unterschiedlichenHalbzeiten 2:2 ( 2:1 ).

    Der ESV nahm sofort das Heft in die Hand. Versandete in der 8. Minute noch ein Freistoß von Florian Yildiz, so machte es dieser in der nächsten Minute besser. Mike Ruhrig war seinem Kontrahenten Metin Ciray von hinten auf die Hacken gestiegen. Beim fälligen Foulelfmeter schickte Florian Yildiz FSG-Keeper Andreas Hofmannn, der für den beruflich verhinderten Marc Löw den FSG-Kasten hütete, in die falsche Ecke.

    Mit dem massiven Pressing ihres Nachbarn kam die FSG Bebra zunächst gar nicht zurecht. Das erste Lebenszeichen gab für sie Benedikt Jaschinski mit seinem Distanzschuss ab (18.). Nach einem der seltenen Konter scheiterte Artur Penner am glänzenden ESV-Keeper Christin Eisel (24.).

    In der 29. Minute schlug der Ball auf der Gegenseite zum 2:0 ein. Der in der ersten Halbzeit überragende Florian Yildiz hatte quer gelegt und Daniel Lingelbach sofort abgezogen. Abgefälscht landete das Spelgerät unerreichbar im oberen Winkel.

    Unsicherheit in der ESV-Abwehr kam auf, als Christopher Hermann verletzungsbedingt ausschied und ESV-Coach Bernd Rexroth Manuel Thalmann aus dem Mittelfeld in die Abwehr beordern musste (36.). In diese Lücke stieß Artur Penner in der 39. Minute. Er zog aus gut 25 Metern ab, und unter dem Körper von ESV-Keeper Eisel zischte die Kugel 2:1 ins Netz. Eine Minute später hätte Weiterodes Manuel Thalmann fast zurückgeschlagen. Mit seinem Freistoß scheiterte er an der Latte.

    In der zweiten Halbzeit verlor der ESV die Kontrolle über das Spiel und einen nun entschlossener agierenden Gegner. Schon in der 51.Minute hätte der Ausgleich fallen können als Benedikt Jaschinski nach einer flachen Hereingabe über den Ball trat.

    Nach einem Außenpfostenknaller von Artur Penner (53.) war es dann so weit. Julian Engelhardts Hereingabe kann Eisel nur abklatschen, Benedikt Jaschinski staubt zum 2:2 ab. Das Spiel ist wieder offen (60.).

    Hoffnung keimte bei den ESV-Fans in der 69.Minute auf als Johannes Noll im Strafraum von den Beinen geholt wurde. Florian Yildiz schickte zwar FSG-Keeper Hofmann wieder in die falsche Ecke doch dieser wischte das Leder mit dem Bein über die Latte. Weil Julian Eberhardt (FSG, 87.) und Manuel Thalmann (ESV, 89.) danach auch scheiterten, blieb es beim 2:2.

    ESV: Eisel - Reis (52. Glock), Leinhos, Hemann (39. Koch), Yildiz, Thalmann, Bube, Oraltay, Ciray, Lingelbach, Noll

    FSG: Hofmann - Eisel, Ruhrig, Claus Löffler, Penner, Fey, Jaschinski, Dettmann, Engel, Eberhardt

    Tore: 1:0 Yildiz ( 9., Foulelfmeter), 2:0 Lingelbach (29.), 2:1 Penner (39.), 2:2 Jaschinski (60.)

    SR: Borschel (SG Pfaffenbachtal); Z: 300

    Von Burghard Hauptmann

    Bilder in der Galerie!


    Fußball-Kreisoberliga: FSG Bebra erwischt einen rabenschwarzen Tag und unterliegt 0:4 (0:3)
    Im Ufhäuser Abwehrnetz verstrickt

    Bebra. Die FSG Bebra musste im Heimspiel der Fußball-Kreisoberliga gegen das wieder erstarkte Kellerkind TSV Ufhausen ein deftiges 0:4 (0:3) schlucken. FSG-Coach Wolfgang Poweleit stellte völlig konsterniert fest, dass die Niederlage selbst in dieser Höhe völlig verdient sei. „Heute hat überhaupt nichts geklappt.“

    Die Gäste legten los wie beim letzten Auswärtssieg bei der SG Wildeck. Aus einer stellungssicheren Abwehr lief das Kombinationsspiel durchs Mittelfeld auf die beiden brandgefährlichen Spitzen Philipp Hohmann und Dominik Heger zu. Diese beiden sorgten auch prompt in der 9. Minute für die Gästeführung. Heger hatte nach einem Super-Solo vier Gegenspieler aussteigen lassen dann den Ball klug quer auf den völlig freien Hohmann gelegt, der locker versenkte.
    Leeren Kasten verfehlt

    Die geschockte FSG verstrickte sich bei ihren Angriffsbemühungen immer wieder im Abwehrnetz der Gäste. Nach einem erneuten Gästekonter fast das 0:2: FSG-Keeper Marc Löw faustete eine Flanke direkt auf André Juling. Der verfehlte jedoch den leeren Kasten (28.).

    Die Bebranerfanden überhaupt nicht zu ihrer Linie. Das Mittelfeld rückte nur langsam nach, beide Spitzen hingen in der Luft. Die Gäste wirkten frischer und spritziger. Das hatte in der 31. Minute Folgen: Nach einem blitzsauberen Konter hatte sich wieder der quirlige Heger durchgetankt. Seinen Querpass schob Hohmann zum 0:2 ein. Drei Minuten später folgte der dritte Streich: Nach einer Ballstafette am linken Flügel landete die Kugel bei Tino Kister, der sie humorlos in die Maschen hämmerte (34.).

    Es hätte sogar 0:4 zur Pause stehen können, wenn Hohmanns Schuss sein Ziel nicht haarscharf verfehlt hätte (39.).

    Der zweite Abschnitt begann für die Heimelf wieder sehr schleppend. Es gelang ihr einfach nicht, aus dem Mittelfeld Druck zu erzeugen. Immer wieder störten die aufmerksamen Gäste das Kombinationsspiel empfindlich. So plätscherte das Spiel bis zur 51. Minute dahin, dann bot sich der FSG endlich ihre erste nennenswerte Chance durch einen Sauerwein-Freistoß, den Gästekeeper Kirschke nur mit Mühe parierte.

    Die FSG schien jetzt Fuß zu fassen, hatte jedoch ständig Probleme mit den gefährlichen Kontern der Ufhäuser. Die einzige Chance der Bebraner bot sich Tobias Berge per Kopf nach einer Flanke von Artur Penner (67.). Die restliche Spielzeit gehörte wieder den Gästen. Der wieselflinke Heger scheitert mit einem Lupfer an Marc Löw. Der ließ sich nur noch durch Andre Meixners Foulelfmeter überwinden (87.), wobei er den Ball fast schon gehabt hatte.

    Ufhausens Trainer Lasic fasste den aus seiner Sicht erfreulichen Ausflug nach Bebra so zusammen: „Wir setzen unseren Auswärtssieg-Trend fort; drei Spiele, drei Siege. Langsam aber sich arbeiten wir uns aus dem Keller raus. Hut ab vor meinen Jungs.

    FSG Bebra: Löw - Eisel, Ruhrig, Sauerwein (46. Stunz), Löffler, Penner, Fey, Jaschinski, Witzel (46. Berge), Engel, Eberhardt

    Ufhausen: Kirschke - Mertelmeyer, Juling (3. Betz), Lasic, Ohneiser, Arnhold, Heger, Kiel, Hohmann, Meixner (63. Ruch), Kister

    SR: Böhle (Hersfeld); Z: 100

    Tore: 0:1, 0:2 Hohmann (9., 31.), 0:3 Kister (34.), 0:4 Meixner (87., Foulelfmeter)

    Von Burghard Hauptmann HNA

    Bilder in der Galerie!

    Der FSG - Express zum Spiel!


    FSG Hohenroda - FSG Bebra 4:2 (2:0). In einem schwachen Spiel war der Tabellenzweite über die gesamte Spielzeit überlegen und siegte nach verdient. Nach dem vierten Treffer schaltete die FSG einen Gang zurück und Bebra kam noch einmal unerwartet ins Spiel. Hohenroda vergab sogar noch einen Foulelfmeter. Tore: 1:0 Lepke (5., FE), 2:0 Powalla (19.), 3:0 Fischer (50.), 4:0 Erbe (60.), 4:1 Eberhardt (78.), 4:2 Berge (85.).

    Quelle HNA

     


    Fußball-Kreisoberliga: FSG Bebra und SV Rotenburg trennen sich 4:4
    Acht Tore, kein Sieger


    Bebra. Hochklassig war es nicht, das Nachbarschaftsderby der Fußball-Kreisoberliga. Es war aber auch absolut nicht langweilig. Acht Tore fielen. Mit 4:4 (3:2) trennte sich die FSG Bebra auf ihrer Biberkampfbahn vom SV Rotenburg. Und diese Punkteteilung geht vollauf in Ordnung, denn der FSG gehöre die erste, dem SVR die zweite Hälfte.

    Als Christian Sauerwein in der 58. Minute durch die Rotenburger Abwehr Slalom lief und überlegt zum 4:2 abschloss, schien die Messe für den SVR bereits gelesen. Wer hätte da auch gedacht, dass dies bereits die letzte nennenswerte Offensivaktion der Bebraner war? Nach dieser 58. Minute spielte nur doch der Gast, erspielte sich Chance auf Chance und hätte fast noch gewonnen.
    FSG startet besser

    Doch zurück zum Start. Der gelang der FSG besser. Sie gab den Ton an, streifte zuerst die Nervosität ab. Doch die erste Chance bot sich dem Gegner: Jan Holzhauer hatte nur noch Marc Oliver Löw vor und Stefan Löffler knapp hinter sich, doch sein Lupfer geriet viel zu harmlos. Das ärgerte vor allem seinen Kollegen Lars Schneider, der mitgelaufen war und vergeblich auf den Querpass wartete (5.)

    Statt in Führung zu gehen, geriet der SVR in Rückstand. Und der ging auf das Konto von Keeper Stefan Künzl. Ohne Not hatte er vor der Strafraumgrenze Position bezogen, versuchte per Kopf zu klären, lud aber nur Artur Penner zum Torschuss ein. Der versenkte die Kugel ganz kühl im verwaisten Kasten (11.).

    Das 1:0 hatte jedoch nur fünf Minuten Bestand. Dann freute sich Florian Goetzke auf halblinker Postion aller Freiheiten, nahm Maß und zirkelte den Ball ins lange Eck - ein Treffer aus dem Nichts. Die FSG schlug aber bald wieder zurück: Die Rotenburger können nicht klären, Michael Holzhauer passt nach innen, dort verwandelt Stefan Löffler im Liegen zum 2:1 (23.).

    Drei Minuten später fällt bereits das 3:1: Der starke Niklas Engel tankt sich durch, scheint von SVR-Keeper Stefan Künzl bereits gestoppt, doch irgendwie lässt der die Kugel doch passieren, die Engel dann ins leere Gehäuse treibt. Nur ein paar Zentimeter fehlten dem Torschützen wenig später am 4:1 (30.). Das Spiel plätscherte anschließend vor sich hin - bis zur 44. Minute. Dann köpfte Steffen Kanngießer zum völlig überaschenden 3:2 ein.
    Nicht aufgesteckt

    Nach dem Wechsel ließ der SVR erkennen, dass er sich noch längst nicht aufgegeben hatte - und kassierte prompt das 4:2 (58.). Das warf ihn aber nicht aus der Bahn. Als Steffen Kanngießer nach Lars Schneiders gefährlcih getretener Ecke per Kopf auf 4:3 verkürzte (65.), war das das Signal zu einer fulminanten 25-minütigen Schlussoffensive. Angriff auf Angriff rollte auf die nun völlig überforderte Bebraer Deckung zu, doch Schlussmann Marc Oliver Löw, reihte Glanzparade an Glanzparade. Nur in der 85. Minute ließ er sich zum dritten Mal von Steffen Kanngießer zum 4:4 überwinden - ein Ergebnis, mit dem alle gut leben konnten.

    FSG Bebra: Löw - Eisel, Sauerwein, Löffler, M. Holzhauer (90.+2 Saliji), Penner, Fey, Jaschinski (82. Reim), Witzel, Engel, Eberhardt

    SV Rotenburg: Künzl - Richter, Nöding, Goetzke, Kaufmann, Wenderoth, Kanngießer (75. Peter), Hanstein, J. Holzhauer, L. Schneider, Wacker (69. P. Schneider)

    SR: Schejstal (Wabern)

    Zuschauer: 150

    Tore: 1:0 Penner (11.), Goetzke (16.), 2:1 Löffler (23.), 3:1 Engel (26.), 3:2 Kanngießer (44.), 4:2 Sauerwein (58.), 4:3, 4:4 Kanngießer (65., 85.)

    Von Thomas Walger HNA

    Fußball-Kreisoberliga: Große Aufregung um Rotenburgs späten Ausgleich
    Ein Pfiff und viele Worte

    Bebra. Mit einem humoristischen Höhepunkt kann längst nicht jedes Fußballspiel aufwarten. Das Derby der Fußball-Kreisoberliga zwischen der FSG Bebra und dem SV Rotenburg schon. Hauptdarsteller: der junge Schiedsrichter Benjamin Schejstal aus Wabern und Rotenburgs unermüdlich rackernder Stürmer Jan Holzhauer.
    Kleines Missverständnis

    In Nebenrollen glänzten: Bebras starker Torhüter Marc Oliver Löw und Rotenburgs dreifacher Torschütze Steffen Kanngießer.

    Die Handlung: Die 85. Minute läuft, die FSG führt mit 4:3. Der SVR greift über die linke Seite an, Daniel Kaufmann wird im Strafraum gefoult. Der Schiedsrichter pfeift. Eine Zehntelsekunde später schießt Steffen Kanngießer den Ball ins Tor. Der Schiedsrichter dreht ab und zeigt Richtung Rotenburger Hälfte. Für SVR-Kapitän Jan Holzhauer ist der Fall klar: Der Schiri hat kein Foul gesehen, gibt statt Elfer Freistoß für Bebra. Aus der Traum vom späten Ausgleich!!

    Zornig bedrängt Jan Holzhauer den jungen Herrn Schejstal aus Wabern, redet aus nächster Nähe vehement auf ihn ein. Der versteht gar nicht, was ihm da widerfährt. Er hat doch unmissverständlich zur Mitte gezeigt, zum Anstoßkreis, hat Tor für Rotenburg gegeben. Warum regt sich der Rotenburger Spieler also eigentlich so auf? Auf der Rotenburger Bank sitzt jetzt keiner mehr. Alle versuchen Holzhauer zu stoppen - „er hat doch Tor für uns gegeben“, schreit einer.

    Bebras Torwart Löw hatte die Geste des Unparteiischen sofort verstanden und war ebenfalls außer sich. Auch er ließ eine Schimpfkanonade auf den armen Benjamin Schejstal ab. Dumm gelaufen für den Unparteiischen. Erst Elfmeter pfeifen, dann das danach erzielte Tor geben, und von beiden Seiten attackiert werden.
    Eigenwillige Auslegung

    Dem Leiter entglitt nun das Spiel. Er erduldete die verbalen Attacken der Spieler und zückte noch nicht einmal die Gelbe Karte. Zu seinem Trost sei festgestellt: Bis zur 85. Minute hatte Benjamin Schejstal alles fest im Griff. Und das 4:4, das durch seine höchst eigenwillige Auslegung der Vorteilsregelung fiel, war letztlich das gerechte Ergebnis.

    Schütze Steffen Kanngießer, bereits ausgewechselt, hatte den Ausgleich vor seiner Wiedereinwechslung vorhegesagt. Vielleicht ahnte er ja auch schon, dass er selbst keine Minute später treffen würde.

    Dass das 4:4 in Ordnung ging, befanden beide Trainer. Auch ihre Schwierigkeit, dieses Resultat zu verdauen, einte sie. „Wir haben die erste Halbzeit total verschlafen“, stellte SV Rotenburgs Coach Andreas Rygula fest, „in der zweiten waren wir spielerisch und konditionell besser.“ Dem fünften Tor und damit dem Sieg kam sein Team, das schon geschlagen schien, am Ende ganz nahe.
    Muss zum Dreier reichen

    „Wenn du zu Hause 4:2 führst, muss das zum Dreier reichen“, stellte dagegen FSG Bebras Trainer Wolfgang Poweleit fest und ergänzte: „Wir haben in der Abwehr große Probleme. Maik Ruhrig hat uns heute gefehlt. Der hätte in der Deckung ganz anders abgeräumt.“

    Dass die Bebraner den Sieg noch aus der Hand gaben, erklärte ihr überzeugender Spielgestalter Niklas Engel damit: „Bei uns hat die Kraft nachgelassen. Deshalb kamen wir hinten nicht mehr raus.“

    Von Thomas Walger HNA

     

    Bilder zum Spiel gibt es in der Galerie!

    Den FSG - Express zum Spiel gibt es hier!


     


    FSG Bebra lässt ihren Gästen keine Chance

    FSG Bebra - SG Kiebitzgrund/Rothenkirchen 6:0 (2:0). Die Gastgeber gingen mit Volldampf in die Partie und setzten die Gäste durch schnelle Pass-Kombinationen unter Druck. In der zwölften Minute trifft Bene Jaschinski in alter Lothar-Emmerich-Manier fast von der Außenlinie ins lange Eck. Zwei weitere Torgelegenheiten werden kurz darauf vom starken Gäste-Keeper Thorsten Kraft entschärft.

    Obwohl die Gäste im Laufe der ersten Halbzeit besser ins Spiel kommen, bleiben zwingende Torchancen für sie aus. Kurz vor der Halbzeitpause setzt sich Aziz Iran auf der rechten Außenseite durch und flankt gefährlich in den Strafraum, wo Niklas Engel aus sechs Metern unhaltbar zur 2:0-Führung trifft.

    In der zweiten Hälfte bleibt die FSG zunächst ohne Torerfolg. Erst in der 64. Minute verwandelt Holzhauer - nach einem Foulspiel an Niklas Engel - einen Freistoß aus 20 Metern. Arthur Penner nutzt in der 73. Minute seine Chance aus 18 Metern zum 4:0.

    Direkt im Anschluss gelingt Julian Eberhardt nach einem Zuspiel von Engel die 5:0-Führung. Eberhardt zeichnet auch für den 6:0-Endstand verantwortlich.

    FSG Bebra: Löw - Holzhauer, Löffler, Heiße, Ruhrig, Penner, Reim (74. Voss),Jaschinsky, Iran, Engel, Eberhardt

    Tore: 1:0 Jaschinski (12.), 2:0 Engel (41.), 3:0 Holzhauer (64.), 4:0 Penner (73.), 5:0 Eberhardt (75.), 6:0 Eberhardt (84.). (so)

    Quelle HNA

    Der FSG - Express zum Spiel!


    Fußball-Kreisoberliga: FSG schlägt überraschend den Spitzenreiter Haunetal
    Fey lässt Bebraner jubeln

    Rotenburg. Die Meisterschafts-Entscheidung in der Fußball-Kreisoberliga Nord ist vertagt. Tabellenführer SG Haunetal unterlag überraschend bei der FSG Bebra, Verfolger FSG Hohenroda kam kampflos zu drei Punkten, weil der SV Heenes wegen personeller Nöte nicht antrat.

    SG Bebra - SG Haunetal 2:1 (2:1). Den Kampf gegen den Spitzenreiter mussten die Gastgeber ohne sechs Stammspieler aufnehmen. Trotzdem hielten sie prächtig mit und landeten einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Julian Eberhardt brachte die FSG aus dem Gewühl heraus in Führung (24.). Das stachelte den Favoriten an, der einen Ganz zulegte und durch Christoph Fischer zurückschlug (28.). Doch auch die FSG blieb eine Antwort nicht schuldig. Nach schöner Vorarbeit von Benedikt Jaschinski vollendete Sascha Fey zum 2:1 (30.).

    Zu Beginn der zweiten Hälfte wehrte der starke FSG-Ersatzkeeper Andreas Hofmann einen 16-m-Schuss von Gerhard Kukutska glänzend ab (47.). Kampfbetont und sehr emotional ging es mit Chancen auf beiden Seiten weiter. Die größte Gelegenheit zum Ausgleich vergab Sebastian Schmidt, der einen Foulelfmeter über den Kasten setzte (90.).

    Tore: 1:0 Eberhardt (24.), 1:1 Fischer (28.), 2:1 Fey (30.)

    Quelle HNA

    Der FSG - Express zum Spiel gibts hier!



     

     


    Fußball-Kreisoberliga: FSG Bebra gewinnt hart umkämpfte Partie gegen SV Heenes
    Jaschinski trifft zum 2:0

    Bebra. In der Fußball-Kreisoberliga setzte sich die FSG Bebra auf der heimischen Bieber-Kampfbahn gegen den favorisierten Tabellendritten SV Heenes mit 2:0 (0:0) durch. „Im Großen und Ganzen hat Bebra verdient gewonnen“, sagte SV-Spielertrainer Kudret Ulusoy abschließend.

    Nach dem ersten Spielabschnitt war aber noch nicht zu erkennen, dass diese Partie einen Sieger finden würde. Beide Abwehrreihen standen gut und ließen keine nennenswerten Chancen zu. Und war einmal kein Abwehrspieler zur Stelle, vergaben die Angreifer teils kläglich. Ein ganz anderes Bild nach der Halbzeitpause: Beide Mannschaften schienen wie aufgeweckt und erarbeiteten sich nun konsequenter Torraumszenen. Die erste große Chance auf Seiten der Gastgeber besaß Stefan Löffler, dessen 20-Meter-Freistoß Heenes’ Keeper Daniel Scholz aber noch von der Linie kratzte (51.). Nur 120 Sekunden später hätte das erste Tor auf der anderen Seite fallen können – SV-Stürmer Martin Schmidt zog aus 16 Metern ab – Bebras Torsteher Marc-Oliver Löw fischte das Spielgerät aber mit einem Klasse-Reflex aus dem Winkel.

    In der 56. Minute dann die nächste Glanztat von Löw: Nach einer maßgeschneiderten Flanke von Christoph Allendorf kam Karsten Paffe zum Kopfball, aber eben nicht an Löw vorbei. Im direkten Gegenzug zeichnete sich dann wieder der SV-Torwart aus. Niklas Engel geht über die rechte Spielfeldseite, kommt an seinen Gegenspielern vorbei und schießt Richtung kurzer Pfosten. Scholz hatte den Braten aber gerochen und verhinderte den Rückstand.
    Kurz darauf war er aber chancenlos. Witali Reim brachte eine FSG-Ecke in den Heeneser Strafraum, aber mehrere Spieler verpassten das Leder. Nur Julian Eberhardt nicht, der am langen Pfosten gelauert hatte und zum 1:0 einschob (59.). Heenes steckte aber nicht auf, und die Partie wurde richtig spannend. Tormöglichkeiten gab es nun zuhauf auf beiden Seiten. Die beste der Gäste besaß der frisch eingewechselte Spielertrainer Ulusoy, der einen Freistoß auf die Latte setzte (85.). Mit einem sehenswerten Freistoß - vorbei an Freund und Feind - zum 2:0 machte Bendedikt Jaschinski alles klar (90.+1). Bebras Trainer Wolfgang Poweleit: „Ich bin mit der Mannschaft zufrieden. Sie hat die nötige Einstellung, das hat uns in den vergangenen Wochen den Erfolg gebracht. Mit großer Laufbereitschaft und Kampfgeist haben wir heute die drei Punkte geholt.“

    Bebra: Löw - Holzhauer, Löffler, Eisel, Ruhrig, Penner, Reim, Jaschinski, Stunz (46. Iran), Engel, Eberhardt

    Heenes: Scholz - Schneider, Kurtay, Paffe, Martin Heyer, Thomas Heyer, Acikel, Grosch (46. Gildenberger), Allendorf, Bantle (77. Caselitz), Schmidt (82. Ulusoy)

    Schiedsrichter: Feige (Weidenhausen); Zuschauer: 150

    Tore: 1:0 Eberhardt (59.), 2:0 Jaschinski (90.+4)

    Von Laura Kerst HNA

    BILDER IN DER GALERIE

    Der FSG Express zum Spiel!


    Auch in Dittlofrod gibt’s das Kirmes-Syndrom. Anders konnte man sich beim Gastgeber die verdammt schwache Leistung nicht erklären. Für die FSG Bebra war es ein höchst verdienter Auswärtssieg, denn das Team von Tainer Wolfgang Poweleit erarbeitete sich einen ganzen Sack voller Chancen, nutzte aber nur zwei davon.

    Tore: 0:1 Niklas Engel (5.), 0:2 Dominik Stunz (30.), 1:2 Marco Abel (90.+2); Rot: Christian Sauerwein (Bebra, 75.); Gelb-Rot: Sebastian Galler (D/K, 75.) Quelle HNA vom 15. Oktober.

    Zuschauer berichten von einer vom Gastgeber überhart geführten Par-tie (6 mal gelb und 1 mal gelb/rot für Dittlofrod). Der Sieg ist hoch-verdient. Viele weitere Torchancen wurden vergeben. Bei mehreren Gelegenheiten rettete das Alumini-um für die Gastgeber. Die wenigen Möglichkeiten der Gastgeber ent-schärfte der gute Kepper Marc Löw. Die ohnehin dünne Personal-decke wurde durch die Verletzun-gen von Niklas Engel und Thomas Eisel zusätzlich geschwächt.
    Der Platzverweis von Christian Sauerwein fand in der 30. Minute statt, nicht wie im Pressebericht zu lesen  in der 75.  Spielminute. Die rote Karte war berechtigt,  Christian Sauerwein wurde gefoult und liess sich zu einer verbalen Entgleisung hinreisen. Mal wieder wurde ein Jungschiedsrichter eingesetzt der mit der hitzigen Partie total überfordert war./hk


    Auch im Heimspiel gegen den Mitaufsteiger aus Wölf überzeugte unser Team mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Man war über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft. Wölf hatte eine Torchance    in     der      5. Minute.
    Keeper Andre Dettmann klärte glänzend bei einer 1 zu 1- Situati-on. Besonders erfreulich war das Comeback von Aziz Iran nach überstandener Kreuzband- OP.  Bei einer besseren Chancenverwertung wäre ein höherer Sieg möglich gewesen./hk

    Tore: 1:0 Arthur Penner (30.), 2:0 Niklas Engel (45.), 3:0 Niklas En-gel (53.), 4:0 Michael Holzhauer (65., Foulelfmeter)

    Der FSG Express zum Spiel!


    Fußball-Kreisoberliga: FSG Bebra war in der Schlussphase dem Sieg näher
    Ein 1:1 der gerechten Art

    Bebra. Die Kreisoberliga-Fußballer der SG Wildeck mussten sich im Derby in Obersuhl vor prächtiger Kulisse gegen Aufsteiger FSG Bebra mit einem 1:1 (0:0) begnügen. Die Bebraner nahmen den Schwung vom Kantersieg gegen den SV Unterhaun mit in diese Partie. Nach einem Solo bediente Christian Sauerwein den ungedeckten Witali Reim, doch dessen Direktabnahme landete in den Armen von SG-Keeper Thorsten Fuchs (2.). Die FSG ging aggressiver in die Zweikämpfe und war läuferisch stärker, hatte aber Pech, als Benedikt Jaschinski aus 20 Metern nur den Pfosten traf (7.).


    Bebra. Die Kreisoberliga-Fußballer der SG Wildeck mussten sich im Derby in Obersuhl vor prächtiger Kulisse gegen Aufsteiger FSG Bebra mit einem 1:1 (0:0) begnügen. Die Bebraner nahmen den Schwung vom Kantersieg gegen den SV Unterhaun mit in diese Partie. Nach einem Solo bediente Christian Sauerwein den ungedeckten Witali Reim, doch dessen Direktabnahme landete in den Armen von SG-Keeper Thorsten Fuchs (2.). Die FSG ging aggressiver in die Zweikämpfe und war läuferisch stärker, hatte aber Pech, als Benedikt Jaschinski aus 20 Metern nur den Pfosten traf (7.).


    Die SGW dagegen kam am überragenden Terrier Thomas Eisel nicht vorbei. Das erste Lebenszeichen der Wildecker gab Steffen Rimbach, der nach einem Steilpass den Ball nicht voll traf (17.).

    In der 26. Minute bot sich der FSG dann eine Doppelchance: Zuerst lenkte Marc Vockenberg den Schuss von Julian Eberhardt zur Ecke. Nach dieser köpfte Niklas Engel die Kugel SG-Keeper Fuchs in die Arme.

    Die SG baute weiter auf Konter. Nach einem solchen spielte Steffen Rimbach FSG-Keeper Dettman aus, doch sein Heber verfehlte das leere Tor (30.).

    Nach dem Seitenwechsel wirkte die SGW wie verwandelt. Bei einer hochkarätigen Doppelchance stand die Querlatte des FSG-Gehäuses der Führung im Wege. Nach einem Freistoß scheiterten zuerst Mathias Klatt und dann Jens Landefeld am Aluminium (46.). Umstritten fiel dann die SG-Führung: Nach einem Abpraller stand André Krämer frei und ließ sich von den Abseits-Rufen der Zuschauer nicht beirren (51.).
    Eberhardt behält Überblick

    Die FSG glich in der 68. Minute verdient aus - Julian Eberhardt behielt im Gewühl den Überblick. Beide Teams vergaben in der Schlussphase ihre Möglichkeiten auf einen Sieg. Christian Sauerwein verpasste den Kasten der Wildecker nach einem Solo knapp (85.). Im Gegenzug segelte FSG-Keeper Stein ohne Folgen unter einer Flanke durch (86.). Artur Penner hätte dann in der Nachspielzeit die FSG doch noch auf die Gewinnerstraße bringen können, doch auch sein Schuss verfehlte das Ziel knapp (90+3). Dann wurde Bebras Benedikt Jaschinski im SG-Strafraum umgerissen, doch der Pfiff blieb aus.

    „Ich habe arge Personalprobleme und kann mit dem Punkt leben“, sagte FSG-Coach Wolfgang Poweleit. „Wir waren in der ersten Hälfte klar überlegen, doch es kam nichts Produktives heraus. SG-Trainer Henner Kesten befand: „Es war ein offener Schlagabtausch. Das 1:1 ist okay.“

    SGW: Fuchs - Becker, Vockenberg, Schad (78. Bebendorf), Brill (53. Grin), Krämer, Rimbach, Landefeld, Seidensticker, Klatt, Dickmann

    FSG: Dettmann (45. Stein) - Holzhauer, Löffler, Eisel, Ruhrig (66. Stunz), Penner, Sauerwein, Jaschinski, Reim, Engel, Eberhardt

    SR: Immig ( SV Hörne); Z: 300

    Von Burghard Hauptmann HNA

    BILDER IN DER GALERIE


    Das war heute die richtige Antwort auf die doch schwächeren Leistungen der letzten Spiele. Schon nach vier Minuten erzielte Niklas Engel nach schöner Hereingabe von Maik Ruhrig das 1:0. In der 12. Minute liess Julian Eberhardt das 2:0 folgen. In der 17. Minute kam Benedikt Jaschinski im gegnerischen Strafraum zu Fall. Michael Holzhauer lies dem Gästekeeper mit seinem Elfmeter keine Chance. Unser Team machte weiteren Druck, vom Gegner kam so gut wie gar nichts. Unser Team gewann fast alle Zweikämpfe und überzeugte mit gelungenen Kombinationen bis zu diesem Zeitpunkt. Ab der 30. Minute spielten wir plötzlich nicht mehr so druckvoll, der Gegner kam zu einer Möglichkeit in der 39. Minute. Gegen den Kopfball von Rekowski war Keeper Löw machtlos. Dieser Deckungsfehler in unserer Defensive sollte der einzige Fehler in dieser Partie sein. Mit einem hoch verdienten 3:1 ging es in die Halbzeit.


    Nach der Halbzeitpause fand unsere Mannschaft zur guten Form der ersten halben Stunde zurück. Zunächt vergab Julian Eberhardt eine Hundertprozentige. In der 47. Minute hatte er schon den Keeper ausgespielt, sein Schuss auf das leere   Tor   landete  am    Pfosten. Benedikt Jaschinski machte es in der 50. Minute besser, nach schöner Hereingabe traf er zum 4:1. Nun durfte jeder mal. Vitali Reim erzielte in der 64. Minute seinen ersten Saisontreffer zum 5:1. Christian Sauerwein jagte in der 71. Minute dem gegenerischen Keeper die Kugel ab und es steht 6:1. Dem Gast aus Unterhaun ge-lang nichts mehr. Schon beim Spielaufbau wurde der Gegner erfolgreich gestört und es rollte Angriff auf Angriff auf das Gästetor. Benedikt Jaschinski in der 85. und Christan Sauerwein in der 89. Minute erzielten den Endstand.

    Das war eine richtig gute Teamleistung gegen einen enttäuschenden Gegner aus Unterhaun. Man hat gesehen das die Mannschaft Spass am Spiel hatte. Alle Spieler haben leistungsmässig eine Schippe drauf gelegt, jeder hat für den anderen gekämpft. Wenn wir im nächsten Saisonspiel bei der SG Wildeck an diese Leistung anknüpfen können, werden wir auch dort erfolgreich sein. Noch zu erwähnen ist die starke Leistung von Andre Dettmann auf der Liberoposition. Der gute Schiedsrichter Butrint Studenica vom TSV Pfordt hatte mit der fairen Begegnung keine Mühe. Weiter so!/hk

    Der FSG Express zum Spiel!


    Unser Team verlor heute gegen einen Gegner der weit besser war als der Tabellenstand es vermuten lässt. Das Spiel verlief zunächst ausgeglichen. Unsere beste Chance hatte Artur Penner, seinen gut platzierten Schuss in der 20. Minute hielt Keeper Altmüller bravourös. In der 25. Minute dann die Führung für den Gastgeber: Exprofi Olivier Djappa lässt sich im Strafraum fallen. Der unsicher wirkende Schiedsrichter zeigt auf den Punkt. Ex- Hessenligaspieler Kvaca lässt Keeper Marc Löw mit seinem platzierten Schuss keine Chance. Das 2:0 dann in der 35. Minute: Ballverlust beim Spielaufbau, Petr Kvaca nimmt das Geschenk dankend an. 0:2 aus unserer Sicht. Weitere Möglichkeiten des Gast-gebers vereitelt der gute Marc Löw.

    Nach der Halbzeit unser Team weiterhin bemüht um eine Resultatsverbesserung aber bei den wenigen Torchancen zu harmlos. Der Gastgeber bei Konterchancen im-mer brandgefährlich. Artur Penner hatte in der 50. Minute mit einem Gewaltschuss die Chance, doch Keeper Altmüller hielt glänzend. Die beste Möglichkeit dann durch Bekim Mustafi in der 55. Minute. Sein Freistoss prallt an den Pfosten und von dort ins Aus. Eiterfeld verwaltete  das  Ergebnis  bis  zum Schlusspfiff. Hervorzuheben ist die gute Leistung von Maik Ruhrig. Von seinem Gegenspieler Djappa, immerhin 15 maliger Nationalspie-ler von Kamerun und Profi bei RW Essen und Reutlingen in der zweiten Liga, sah man bis auf die Schauspieleinlage beim Elfmeter so gut wie nichts./hk
    Wir müssen im nächsten Heimspiel unbedingt drei Punkte gegen Unterhaun holen, sonst verlieren wir den Anschluss an das Mittelfeld.
    Tore: 1:0 Petr Kvaca (25., Foulelfmeter), 2:0 Petr Kvaca (35.)
    Es spielten: Marc Löw - Michael Holzhauer, Christian Sauerwein, Thomas Eisel, Maik Ruhrig, Domenik Stunz, Artur Penner, Benedikt Jaschinski, Niklas Engel, Bekim Mustafi, Vitali Reim, Meik Stein.


    Fußball-Kreisoberliga: Johannes Noll sichert Weiterode ganz spät einen Punkt
    Gerechtes Remis im Derby


    Bebra. In einem bisweilen hektischen Stadtderby der Fußball-Kreisoberliga trennten sich die FSG Bebra und der ESV Weiterode 2:2 (1:1). Die Punkteteilung hilft keinem der Kontrahenten so recht weiter.

    Dass in Derbys die Luft brennen kann, merkte FSG-Keeper Marc Löw bereits in der 3. Minute, als er rüde gefoult wurde. Daran wird es aber wohl nicht gelegen haben, dass seine Vorderleuteüberhaupt nicht ins Spiel fanden. Die Weiteröder wirkten wacher und waren in den Zweikämpfen giftiger.

    Johannes Noll hätte sie in Führung bringen können, doch Löw rettete glänzend (11.). In der 20.Minute war jedoch auch er machtlos, als Sascha Bube flach vor den FSG-Kasten passte und Johannes Noll diesmal niemand ernsthaft im Weg stand. Der ESV erstickte die Angriffsbemühungen des Gegners schon im Keim. Als Sascha Bube sein nächstes Solo mit Querpass auf den ungedeckten Adrian Bick abschloss, verpasste der das 0:2 (28.).

    Aus unerfindlichen Gründen drosselten die Gäste kurz vor der Halbzeit das Tempo. Das sollte sich rächen. Die FSG kam besser ins Spiel. Einen Mustafi-Freistoß kratzt ESV-Keeper Christian Eisel noch aus dem Winkel (45.). Doch in der Nachspielzeit (45+2) kassierte er den Ausgleich, als Benedikt Jaschinksi eine Lücke in der ESV-Abwehr erspäht, den Pfosten getroffen und Julian Eberhardt das Werk vollendet hatte - für die Platzherren ein Geschenk aus heiterem Himmel.

    Nach der Pause nahm das Derby erst ab der 65. Minute wieder Fahrt auf. Die Gäste setzten den ersten Akzent durch ihren Besten: Daniel Lingelbach hob die Kugel über den herauseilenden Löw an die Latte, den Abpraller wollte Marcel Heisse locker einschieben, doch Löw war schon wieder zur Stelle ( 70.).
    Penner im Brennpunkt

    Die FSG eroberte sich jetzt häufiger den Ball und schien dafür belohnt zu werden, als Artur Penner nach Niklas Engels Flanke zum 2:1 ins lange Eck traf (87.). Der Gegner schien konsterniert und geschlagen. Doch in der Nachspielzeit landete Daniel Lingelbachs Flanke an der Hand des Unglücksraben Artur Penner. Johannes Noll verwandelte den Elfer sicher zum 2:2-Endstand.

    FSG-Coach Poweleit war zwar „mit der Elfmeterentscheidung überhaupt nicht einverstanden“, behielt aber den Überblick: „Die Weiteröder waren in der ersten Halbzeit aggressiver und laufstärker. Insgesamt geht das Unentschieden in Ordnung, ganz klar.“ ESV-Coach Rexroth sah das ähnlich: „Es ist ein verdientes Remis. Wir waren anfangs überlegen, haben aber unsere Chancen nicht verwertet. Leider haben wir in der zweiten Halbzeit das Tempo rausgenommen und uns dem Stil der Bebraner angepasst.“

    FSG: Löw - Holzhauer, Sauerwein, Eisel, Ruhrig, Penner, Mustafi, Jaschinski, Useini (66. Berge), Engel, Eberhardt (90+1 Reim).

    ESV: Eisel - Schweitzer, Leinhos, Glock, Hermann (46. Koch), Thalmann, Bube, Bick (85. Treuberg), Heisse, Lingelbach, Noll

    Tore: 0:1 Noll (20.), 1:1 Eberhardt (45+2), 2:1 Penner (88.) 2:2 Noll (90+4/Handelfmeter)

    SR: Seker (FV Melsungen)

    Zuschauer: 300

    Von Burghard Hauptmann HNA


    BILDER IN DER GALERIE

    Der FSG- Express zum Spiel!




    Wie schon im Derby in Rotenburg holte unser Team einen zwei Tore- Rückstand auf und hatte am Ende sogar mehrere gute Möglichkeiten das Spiel zu gewinnen. Es entw-ckelte sich ein packendes schnelles Spiel mit vielen Torraumszenen gerade im zweiten Durchgang. Die ersten gute Möglichkeit für uns hatte Julian Eberhardt. Im gegnerischen Strafraum setzte er sich in der 10. Minute durch, sein Schuss ging knapp am Pfosten vorbei. Pech hatte auch Christian Sauer-wein mit einem Weitschuss kurze Zeit später, der Ball ging knapp vorbei. Der Gast versuchte mit langen Pässen auf die schnellen Sturmspitzen zum Erfolg zu kommen. So auch in der 34. Minute. Nach einem weiten Abschlag vom gegnerischen Keeper war man sich in unserer Defensive nicht einig wer klären soll. Sascha Schleinig nahm das Geschenk an und legte den Ball am rauslaufenden Keeper Marc Löw vorbei zum 0:1. Das war dann auch der Halbzeitstand.

    Nach der Pause dann ein weiterer Treffer durch Sascha Schleining, nach einer Ecke in der 47. Minute mit einem sehenswerten Seitfallzieher. Aber unser Team kam zurück. Eine Flanke von Bekim Mustafi verwertet Artur Penner nur eine Minute später. Nun war unse-re   Mannschaft   spielbestimmend und es ergaben sich mehrere gute Möglichkeiten. Die beste hatte Artur Penner mit einem Kopfball in der 60. Minute. Auch bei Benedikt Jaschinskis Flachschuss und Bekim Mustafis guter Möglichkeit nach einem Alleingang hatte die Gästeabwehr Glück. Dann in der 76. Minute der längs fällige Ausgleich durch einen schönen Flachschuss aus 20 Metern von Christi-an Sauerwein. Unser Team weiter feldüberlegen, Hohenroda bei Kon-tern vereinzelt gefährlich vor unserem Strafraum. Es blieb schliesslich bei insgesamt gesehen gerechten Unentschieden.
    Die Mannschaft ist nun endlich in der Kreisoberliga angekommen. Gegen Gegner wie den SV Roten-burg und Hohenroda muss man erst einmal bestehen. Wenn die Mannschaft weiter so auftritt und vom Verletzungspech verschont bleibt ist in dieser Klasse noch einiges möglich./hk Tore: 0:1 Sascha Schleinig (34.), 0:2 Sascha Schleinig (47.), 1:2 Arthur Penner (48.), 2:2 Christian Sauerwein (76.) Es spielten: Marc Löw - Michael Holzhauer, Christian Sauerwein, Thomas Eisel, Maik Ruhrig, Dominik Stunz, Artur Penner, Be-nedikt Jaschinski, Niklas Engel, Bekim Mustafi, Julian Eberhardt, Andreas Claus, Vitali Reim.

    BILDER IN DER GALERIE

    Der FSG Express zum Spiel!


    Fußball-Kreisoberliga: Bebra gewinnt beim SVR mit 5:3 (1:2)

    Rotenburg. Das Nachbarschaftsderby der Fußball-Kreisoberliga zwischen dem SV Rotenburg und der FSG Bebra bot Tempo, packende Duelle und acht Tore. Am Ende hatte der Aufsteiger aus Bebra mit 5:3 (1:2) die Nase vorne.

    Ohne Abtasten starteten beide Teams von 0 auf 100. Nachdem Bebras Artur Penner die Führung nach Bekim Mustafis Freistoß noch um Haaresbreite verpasst hatte (3.), eröffnete auf der Gegenseite Jan Krug nach feinem Steilpass von Steffen Kanngießer auf mit dem 1:0 den Torreigen (5.).

    Chancen gab es auf beiden Seiten fast im Minutentakt. Nach elf Minuten fiel bereits das 1:1: Mustafi schickte Penner auf die Reise, Marc Wenderoth konnte Bebras Neuzugang nicht mehr einholen.

    Danach beruhigte sich das Geschehen etwas. Ein feiner Freistoß über die Mauer durch SVR-Kapitän Jan Holzhauer führte zum 2:1 (35.). Das war der Halbzeitstand, weil eine Minute später gleich mehrere Bebraner den Ball nicht über die Linie stochern konnten.

    Im zweiten Durchgang musste Keeper Marc Löw seine FSG mit Paraden gegen Jan Holzhauer und Lars Schneider (52., 61.) zunächst im Spiel halten. Bei Holzhauers Lupfer (70.) war er jedoch machtlos.

    Dieses 3:1 schien die Vorentscheidung zu sein. Doch die FSG ließ sich nicht hängen und schlug imponierend zurück. Zunächst passte Benedikt Jaschinskis Flachschuss zum 3:2 (73.). Nach einem Konter behielt wieder Jaschinski die Übersicht und glich zum 3:3 aus (80.).

    Und es kam noch besser für die FSG: Per Direktabnahme nach einer Ecke drosch Penner die Kugel zum 3:4 unter die Latte (83.). Per Handelfmeter setzte Michael Holzhauer den Schlusspunkt (88.). „Wir waren nach dem 3:1 zu dumm zum Siegen“, bilanzierte SVR-Ehrenvorsitzender Norbert Staske, „unter dem Strich hat Bebra verdient gewonnen.“

    SVR: Künzl - Schumacher, Richter, Nöding, Krug (24. Brand, 77. Wacker), Wenderoth, Hanstein, Kanngießer, Holzhauer, Schneider, Treibert (55. Steinhauer)

    FSG: Löw - Holzhauer, Sauerwein, Eisel, Ruhrig, Stunz (71. Claus), Penner, Jaschinski, Engel, Mustafi (71. Berge), Eberhardt

    SR: Wiatrek (Witzenhausen)

    Zuschauer: 200

    Tore: 1:0 Jan Krug (5.), 1:1 Artur Penner (11.), 2:1, 3:1 Jan Holzhauer (35., 70.), 3:2, 3:3 Jaschinski (73., 80., 3:4 Artur Penner (83.), 3:5 Michael Holzhauer (HE, 88.)

    Von Thomas Walger HNA

    BILDER IN DER GALERIE


    Auch heute musste Trainer Wolfgang Poweleit an der Aufstellung basteln. Mit Michael Holzhauer, Vitali Reim, Dominik Stunz und Benedikt Jaschinski fehlten vier Stammspieler. Unser Team übenahm bei subtropischen Temperaturen das Kommando und war spielbestimmend. Gerade Bekim Mustafi war sehr gut aufgelegt und stellte die gegnerische Defensive vor große Probleme. Der Gegner meisst in die Defensive gedrängt bei Kontern aber immer gefährlich vor unserem Tor. Die beste Möglichkeit hatte Christoph Mausehund nach einem Alleingang in der 32. Minute. Doch Keeper Marc Löw war auf dem Posten. Unsere beste Möglichkeit hatte Christian Sauerwein in der 35. Minute. Im Fünfmeterraum kommt es an den Ball, seinen Schuss kann der gegnerische Verteidiger gerade noch von der Linie kratzen. Dann die längst überfällige Führung. Zum wiederholten Mal setzt sich Bekim Mustafi gegen mehrere Abwehrspieler durch, sein Flachschuss wird abgefälscht und landet zum 1:0 im Netz. Nur zwei Minuten später wird Mustafi von Artur Penner sehenswert freigespielt. Gegen Mustafis Schuss ist der gegerische Keeper machtlos. Mit der verdienten 2:0 Führung ging es in die Kabine.


    Nach der Pause das gleiche Bild, unser Team das bessere, der SVA bei Kontern, meisst über den agilen Mausehund gefährlich in der Nähe unseres Strafraumes. In der 52. erkämpft sich der gute Albin Useini im Bereich der Eckfahne in der gegnerischen Hälfte mit einer    Energieleistung  den  Ball. Seine präzise Hereingabe verwertet Bekim Mustafi direkt zum 3:0. Da sollte doch die Entscheidung sein, dachte man. Durch Unkonzentriertheiten beim Spielaufbau machte man den Gegner stark. So in der 57. Minute, Gästestürmer Mausehund erzielte den Anschlusstreffer, allerdings aus abseitsverdächtiger Position. Der ansonsten tadellose Schiedsrichter Zeinar vom TSV Altmorschen zeigte zum Mittelpunkt. Der SVA witterte nun seine Chance und übernahm die Initiative. Scheinbar hatte unser Tempofussball in der ersten Hälfte einiges an Kraft gekostet. In der 71. Minute dann wieder nach Abstimmungsproblemen im defensiven Bereich das 3:2 wiederum durch Christoph Mausehund. "Jetzt wird es nochmal eng", dachte jeder. Doch nur eine Minute später das wichtige 4:2 aus unserer Sicht. Ein Mustafi Freistoss klatscht an die Latte, Christian Sauerwein reagiert am schnellsten, den zurückprallenden Ball köpft er über die Linie. Langsam fing sich unser Team wieder, der Gast hatte das Spiel scheinbar abgeschrieben. Den Schlusspunkt setzt dann wiederum Bekim Mustafi, nach einem weiten Ball in die Spitze spielt er seinen Gegenspieler und  den gegnerischen Keeper aus, 5:2 der Endstand./hk

    Es spielten: Marc Löw, Fabian Claus, Thomas Eisel, Christian Sauerwein, Maik Ruhrig, Bekim Mustafi, Niklas Engel, Albin Useini, Artur Penner, Tobias Berge, Julian Eberhardt, Ilir Saliji, Johnannes Koch.

    BILDER IN DER GALERIE

    Der FSG- Express zum Spiel!


    FSG Kiebitzgrund/Rothenkirchen - FSG Bebra 3:2 (3:1)
    Im Aufsteiger-Duell setzte sich der Gastgeber durch. Eine Hälfte lang trat der Sieger dominant auf. Bebra kam durch Neuzugang Penner heran. Kiebitzgrund/Rothenkirchen aber brachte das Spiel sicher nach Hause.Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Thorsten Buick (2., 28., 30.), 3:1 Albin U-seini (42.), 3:2 Artur Penner (65.).Quelle HNA vom 13. August

    Auch im zweiten Serienspiel blieb ein Erfolgserlebniss aus. Mit Vitali Reim (Urlaub), Dominik Stunz (privat verhindert), Niklas Engel, Benedikt Jaschinski (beide verletzt), Julian Eberhardt, Maik Ruh-rig (beide Dienst) fehlten sechs Stammspieler gegenüber dem Heimspiel gegen Kirchheim. Diesen personellen Aderlass konnten die verbliebenen Spieler nicht kompensieren. Die Tore fielen nach individuellen Fehlern in der Defensive und nach einem Konter. Trotzdem bescheinigte Seniorenobmann Matthias Krapf dem Team eine ansprechende kämpferische Leistung. Es spielten: Marc Löw, Fabian Claus, Thomas Eisel, Christian Sauerwein, Michael Holzhauer, Bekim Mustafi, Albin Useini, Artur Penner, Tobias Berge, Ilir Saliji, Meik Stein, Maik Witzel./hk


    BILDER IN DER GALERIE

     


    Die zahlreichen Zuschauer bekamen an diesem ersten Spieltag ein gutklassiges, schnelles und kampfbetontes Spiel zu sehen. Unser Team machte von Anfang an Druck und erspielte sich mehrere gute Möglichkeiten. Der Gast aus Kirchheim wurde gerade in der Anfangsphase in die Defensive gedrängt, kam allerdings bei Kontern und Standards  zu vereinzelten Tormöglichkeiten. In der 12. Minute wird Bekim Mustafi vom gegnerischen Keeper im Strafraum elfmeterreif gelegt. Schiedsrichter Lindemann aus Burghaun entscheidet auf Strafstoss. Abwehrchef Michael Holzhauer verwandelt sicher zur verdienten Führung. Kirchheim kam in der Folgezeit zu einigen Möglichkeiten nach Freistössen. Eine nutzte der gegnerische Goalgetter Manuel Schmidt mit einem Kopfball in der 28. Minute. Auch nach dem Ausgleich unsere Mannschaft weiter spielbestimmend. Einige hochkarätige Chancen durch Julian Eberhardt, Bekim Mustafi und Benedikt Jaschinski vereitelte der gute Gästekeeper Jahn. Die beste Möglichkeit zur erneuten Führung hatte Neuzugang Artur Penner mit einem 25 Meter Hammer den der gegnerische Torwart mit einer Glanzparade aus dem Winkel fischte. Kurz vor der Halbzeit dann das Aus für den bis dahin überzeugenden Niklas Engel. Zunächst wurde er nach überharten Attacken bei Kopfballduellen am Rücken verletzt, dann erhielt er bei einem Zweikampf einen Schlag auf den Knöchel. Für ihn kam Fabian Claus in das Spiel. Mit einem für Kirchheim schmeichelhaften Remis   ging es   in die   Halbzeitpause.

     Nach dem Wechsel die Gäste nun stärker, sie gewannen die meisten Zweikämpfe und erspielten sich einige Möglichkeiten. In der 54. Minute dann die Führung für Kirchheim. Nach einem Foulspiel in unserem Strafraum zeigt Schiedsrichter Lindemann auf den Punkt. Manuel Schmidt verwandelt sicher gegen den chancenlosen Marc Löw. Unser Team weiter bemüht aber nicht mehr so effektiv wie in der ersten Halbzeit. Richtig gute Torchancen ergaben sich nicht mehr. Die Entscheidung dann in der 73. Minute. Nach Abstimmungsproblemen in unserer Defensive erkämpft sich wiederum Manuel Schmidt die Kugel im Strafraum und schiebt zum 1:3 Endstand ein.

    Auch wenn es zum Erfolg nicht gereicht hat war es eine ansprechende Leistung, gerade in der ersten Halbzeit. Gegen den Tabellenvierten der letzten Spielserie hielt man das Spiel lange Zeit offen. Deutlich wurden das in dieser Klasse ein weitaus höheres Tempo gespielt wird, auch die Zweikämpfe werden energischer geführt. Daran muss sich unser Team wohl noch gewöhnen./hk

    Tore: 1:0 Michael Holzhauer (13.,Foulelfmeter), 1:1 Manuel Schmidt (28.), 1:2 Manuel Schmidt (54.,Foulelfmeter), 1:3 Manuel Schmidt (73.)

    BILDER IN DER GALERIE!

    Der FSG- Express zum Spiel!

     

  • Sportwochenende beim SC Asmushausen...

    vom 5. bis 7. Juli, hier das vorläufige Programm:

  • Wechselbörse

    Das hat sich bisher getan:

  • Die Klasseneinteilung KOL und KL B1

    Hier die vorläufige Klasseneinteilung:

  • Gelungener Absch(l)uss...

    FSG Bebra - VFL Philippsthal 10:0 (7:0)

    5 X Christian Sauerwein

    BILDER IN DER GALERIE!